Unterhaltung
Coco Austin ist sich sicher: Sie war Wegbereiterin für Kim Kardashian & Co.
Coco Austin ist sich sicher: Sie war Wegbereiterin für Kim Kardashian & Co.(Foto: Raoul Gatchalian/STAR MAX/IPx)
Dienstag, 16. Januar 2018

Po-Pionierin!: Coco Austin watscht Kim Kardashian ab

Ehre, wem Ehre gebührt. Und in diesem Fall gebührt sie Coco Austin - findet jedenfalls sie selbst. Es geht um dicke Hintern. Und weil ein solches Exemplar ihr Markenzeichen ist, versteht Austin auch keinen Spaß.

Kim Kardashian hat aus ihrem Hintern eine Karriere gemacht. Sie ist die Königin der Kehrseite, einer der größten Stars der Gegenwart - und eine, die ruhig mal ein bisschen dankbar sein könnte. Das jedenfalls indiziert Coco Austin. Die Gattin von Rapper Ice T ließ sich in einem ausführlichen Post auf Instagram darüber aus, wie sie mit ihrem nackten Po einst Frauen wie Kardashian den Weg ebnete.

Bilderserie

"Die Leute sollen wissen, dass es nicht leicht war", klärt Austin über ihre ersten Gehversuche als Model auf. Junge Menschen würden fälschlicherweise Personen wie Kardashian oder die Rapperin Nicki Minaj als ursächlich dafür erachten, dass heute nicht mehr nur dünne Körper als schön erachtet würden. Austin hingegen nennt die Sängerin Jennifer Lopez oder das Model Anna Nicole Smith als prägend für ein neues Schönheitsideal.

Gesäß-Geschichte mit Popo-Coco

"Wer einen Hintern hatte, galt in der Model-Welt als fett", schreibt Austin. Sie habe geholfen, diese Ansicht zu verändern. Heute sei es normal, unterschiedliche Körpertypen repräsentiert zu sehen. Doch bis hierhin sei es ein langer Weg gewesen. "Ich habe der Geschichte auf die Sprünge geholfen!", ist sich Austin sicher.

Coco Austin ist bekannt für ihre sexy Fotoshootings. Heute zeigt sich die 38-Jährige zwar nicht mehr alle Nase lang im Stringtanga. Sie bleibt aber weiterhin Fan der sexy Pose. Auf ihrem Instagram-Account etwa gibt es einen neuen thematischen Schwerpunkt: ihre Tochter. Chanel Nicole ist zwei Jahre alt und hat bereits ihren eigenen Instagram-Account mit fast einer halben Million Abonnenten.

 

Quelle: n-tv.de