Unterhaltung

Einzug ins Dschungelcamp Daniela Büchner einigt sich wohl mit RTL

imago85921817h.jpg

Im Oktober waren Daniela und Jens Büchner noch gemeinsam beim Deutschen Comedypreis. Fünf Wochen später stirbt der 49-jährige "Goodbye Deutschland"-Teilnehmer.

(Foto: imago/Future Image)

Bald startet die neue Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Eigentlich will auch Daniela Büchner in den Dschungel ziehen, doch nach dem Tod ihres Ehemannes Jens steht ihre Teilnahme auf der Kippe. Nun hat sie offenbar eine Entscheidung getroffen.

Im Januar besteigen wieder zwölf F- bis Z-Promis die Maschine nach Australien, die sie ins Dschungelcamp fliegen wird. Eigentlich sollte auch Daniela Büchner an Bord sein, einen Vertrag mit RTL gab es schon. Als die 40-Jährige den unterschrieb, ahnte sie allerdings noch nicht, dass wenig später ihr Ehemann Jens Büchner sterben würde. Nun hat die Witwe eine Entscheidung getroffen.

Danni Büchner wird 2019 wohl nicht an der 13. Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teilnehmen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll Büchners Teilnahme um ein Jahr verschoben werden. Nachrückerin ist angeblich Bob-Fahrerin Sandra Kiriasis. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin holte die heute 43-Jährige im Zweierbob Gold.

"Ich kann nicht mehr glücklich werden"

Jens Büchner alias "Malle-Jens" war am 17. November überraschend an Lungenkrebs gestorben. Am Freitag fand auf Mallorca seine Beerdigung statt. Der 49-Jährige hinterlässt neben seiner Ehefrau fünf leibliche und drei Stiefkinder. Der Witwe stehen nun harte Zeiten bevor. Im Interview mit RTL sagte sie: "Ich weiß nicht, was das Leben mir für eine Prüfung gibt. Und ich denke auch, dass ich nie wieder glücklich werden kann. Weil ich war glücklich mit Jens, und das geht nicht mehr. Ich kann nie wieder jemanden so lieben oder glücklich werden."

Wie es jetzt für Daniela Büchner weitergeht, ist noch unklar. Fest steht aber, dass sie auf Mallorca bleiben möchte. Dort unterhielt sie mit ihrem Mann die Bar "Faneteria" in Cala Millor. Jens Büchner war übrigens 2017 selbst im Dschungelcamp. Dort belegte er den sechsten Platz, während Marc Terenzi zum Dschungelkönig gekürt wurde.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema