Unterhaltung

Außer der Reihe David Lynch erhält Ehren-Oscar

65149764.jpg

Kult-Regisseur David Lynch schuf etwa "Mulholland Drive", "Twin Peaks" oder "Eraserhead".

(Foto: picture alliance / dpa)

Sie stehen vor oder auch hinter der Kamera. Was sie aber eint, ist das lebenslange Streben im Zeichen der Filmkunst. Und genau dafür erhalten sie in diesem Jahr einen Ehren-Oscar: David Lynch, Geena Davis und zwei weitere Filmgrößen.

Die Schauspielerin Geena Davis und der Regisseur David Lynch werden in diesem Jahr mit Ehren-Oscars ausgezeichnet. Auch der Schauspieler Wes Studi und die italienische Regisseurin Lina Wertmüller bekommen einen Ehren-Oscar, wie die Oscar-Akademie mitteilte.

Bei einer Gala am 27. Oktober sollen die sogenannten Governors Awards überreicht werden. Für die Ehren-Oscars gibt es keine Jury, sondern die Akademie sucht Personen aus, "die sich einem Leben voll künstlerischer Errungenschaften verschrieben" und der Branche "herausragende Beiträge" geliefert haben.

Die 63 Jahre alte Davis hatte 1989 für "Die Reisen des Mr. Leary" den Oscar als beste Nebendarstellerin gewonnen. Der 73 Jahre alte Lynch wurde mit Filmen und Serien wie "Twin Peaks" oder "Mulholland Drive" berühmt. Schauspieler Studi spielte in "Der mit dem Wolf tanzt" an der Seite von Kevin Costner. Regisseurin Wertmüller ist besonders für ihren Film "Sieben Schönheiten" aus dem Jahr 1975 bekannt, der für vier Oscars nominiert war.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema