Unterhaltung

Bekannt aus unzähligen TV-Serien "Denver Clan"-Star stirbt mit 93 Jahren

imago0077234522h.jpg

Peter Mark Richman hatte mehr als 500 Auftritte in unterschiedlichen TV-Serien.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Mehr als 60 Jahre lang steht Peter Mark Richman vor der Kamera und wirkt in unzähligen Produktionen mit. Seine bekannteste Rolle ist die des Andrew Laird im "Denver Clan". Nun ist der US-amerikanische TV-Star im Alter von 93 Jahren gestorben.

Der US-amerikanische Schauspieler Peter Mark Richman ist tot. Er sei im Alter von 93 Jahren unter natürlichen Umständen in Woodland Hills im US-Bundesstaat Kalifornien verstorben, berichtet das US-Promiportal "Deadline". Im Laufe seiner langen Karriere, die bereits in den 1950er-Jahren begann, hat Richman laut Meldung mehr als 500 Auftritte in den unterschiedlichsten TV-Serien und Filmen gehabt.

Zu einer seiner größten Rollen zählte die des Andrew Laird in der Erfolgsserie "Der Denver Clan", die er von 1981 bis 1984 spielte. Auch in "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert", "Kampfstern Galactica", "Beverly Hills, 90210" oder "Knight Rider" war Richman mit von der Partie, um nur einige zu nennen.

Zudem machte sich Richman am Broadway und in einigen Kinofilmen einen Namen. Sein Durchbruch gelang ihm 1956 dank einer Rolle in William Wylers "Lockende Versuchung" an der Seite von Gary Cooper. Sein weiteres Schaffen reichte von Horrorfilmen wie "Freitag der 13. Teil VIII - Todesfalle Manhattan" bis zu Komödien wie "Die nackte Kanone 2½" mit Leslie Nielsen.

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.