Unterhaltung

"Bin nicht multitaskingfähig" Der dienstälteste Löwe verlässt die Höhle

1613323.jpg

Nach der aktuellen Staffel verlässt Frank Thelen (2.v.r) die Investoren-Gruppe.

Nach sechs Jahren ist Schluss. "Höhle der Löwen"-Urgestein Thelen kehrt der Show den Rücken. Er bekomme die TV-Arbeit und die Aufgaben in seiner Firma nicht mehr unter einen Hut. Nun setzt er die Prioritäten neu.

Investor Frank Thelen kehrt der TV-Gründershow "Die Höhle der Löwen" den Rücken. Nach sechs Staffeln "wird es für mich Zeit, neue Wege zu gehen", sagte der 44-Jährige. Er sei "froh und stolz, Teil dieses Projekts gewesen zu sein". Das erfolgreiche und mehrfach ausgezeichnete Projekt habe der "Gründerszene in Deutschland eine bis dahin nicht vorhandene Plattform gegeben".

Künftig wolle er sich auf seine Firma und "noch stärker auf Investitionen in neue Technologien konzentrieren", sagte er dem "Handelsblatt". Die Arbeit fürs Fernsehen koste ihn pro Staffel bis zu 40 Tage. Dies sei zu viel, wolle man "eine erfolgreiche Technologie-Investmentgesellschaft aufbauen".

Mit seinem Unternehmen wolle er sich nun auf die Bereiche Künstliche Intelligenz, Blockchain, 3D-Druck, Quantencomputer, 5G, Energie und die Mobilität der Zukunft konzentrieren. Der Abschied aus der Sendung sei indes ein längerer Prozess gewesen, sagte er weiter. "So eine Sendung muss immer auch Entertainment sein, damit die Leute einschalten. Das war für mich als Technologie-Investor immer wieder auch eine Herausforderung. Neulich hatten wir zum Beispiel einen Schnuller-Spender für Babys und eine Rattenfalle für Yachten. So etwas interessiert mich einfach nicht", sagte er der Zeitung.

"Geistige Kapazitäten überschritten"

Fernsehen sei eine interessante Welt, "aber es war nie wirklich meine Welt", sagte der der "Bild am Sonntag". Er habe sich mit vielen Deals intensiv befassen müssen, "das hat meine zeitlichen und geistigen Kapazitäten überschritten", sagte er weiter. Wenn man über Männer sage, diese seien nicht multitasikfähig, "dann trifft dies auf mich leider voll zu", sagte er weiter.

Thelen ist Geschäftsführer einer Risikokapitalgesellschaft. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen derzeit an 20 Projekten beteiligt. An der Vox-Sendung "Höhle der Löwen" nimmt Thelen seit der ersten Staffel teil. Zusammen mit Judith Williams gehört der 44-Jährige damit zur Ur-Besetzung.

Am Dienstag ist um 20.15 Uhr bei Vox damit bereits die vorerst letzte Folge der aktuellen Herbststaffel zu sehen. Dann wagen sich unter anderem die Gründer von "HomeShadows" und "fairment" in die Höhle. Im Frühjahr werden dann weitere Folgen der laufenden sechsten Staffel gezeigt - dann auch noch mit Thelen.

Quelle: n-tv.de, jwu

Mehr zum Thema