Unterhaltung

"Ich hoffe, er ist nicht tot" Die Folgen des "Sommerhaus"-Knockouts

1729216.jpg

Und die Moral von der Geschichte: Nicht jedes Einhorn führt Gutes im Schilde.

(Foto: TVNOW)

Die jüngste Episode im "Sommerhaus der Stars" hatte es in sich. Schließlich fiel in ihr Tim Sandt, der Freund von Ex-DSDS-Teilnehmerin Annemarie Eilfeldt, nach einem Schlag auf den Kopf von Konkurrent Michael Tomaschautzki sogar ins Delirium. Nun erklärt der Geprügelte, wie es ihm mittlerweile geht.

Das Spiel an sich war banal und - zumindest für den Zuschauer - ein Heidenspaß. Die Männer der Liebesduos im "Sommerhaus der Stars" trugen selten dämliche Kostüme, in denen sie so wirklich gar nichts sehen konnten und dennoch einen Parcours mit diversen Hindernissen bewältigen sollten. Um die Aufgabe zu meistern, waren sie auf die Kommandos ihrer Frauen angewiesen, die sie mehr oder weniger geschickt vorbei an Büschen, über eine auf dem Boden rotierende Scheibe oder unter eine Hürde hindurch dirigierten.

1729214.jpg

Der Moment, als es geschah: Einhorn Michael zieht Gorilla Tim eins über.

(Foto: TVNOW)

Am Ende des Parcours hing eine Pinata, die es für die vorübergehend sehbehinderten Herren der Schöpfung mit einem auf ihrem Weg aufgesammelten Knüppel zu zerschlagen galt. Tatsächlich schafften es nahezu alle Mitspieler, sich nahezu zeitgleich unter dem Pappmache-Herz zu versammeln, wo sie dann blindlings in Richtung der Pinata schlugen.

Blöd nur, dass das Einhorn alias Michael Tomaschautzki dabei nicht das eigentliche Objekt der Begierde traf, sondern seinen Konkurrenten Tim Sandt im Gorilla-Kostüm. Ausgerechnet! Schließlich hatten Michael und seine Frau Diana Herold schon zuvor mächtig Beef mit Tim und dessen Holder Annemarie Eilfeldt im "Sommerhaus".

Michael und Diana fliegen raus

1729215.jpg

Für das Verhalten ihrer Männer indirekt verantwortlich waren die Frauen, die aus der Ferne Kommandos erteilten.

(Foto: TVNOW)

Das Gezeter ob dieses Unfalls war dementsprechend groß, zumal Sandt nach dem Keulenhieb auch tatsächlich zu Boden ging und in sich zusammensackte. Der unfreiwillige Übeltäter konnte sein Missgeschick gar nicht fassen, während die ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmerin Eilfeldt der Verzweiflung nahe war. "Ich hoffe, er ist nicht tot", erschallte es, während sich Tims Freundin vor allem die ehemalige "Bullyparade"-Darstellerin Herold zur Brust nahm. Sie hatte schließlich ihren Mann Michael angeleitet und zum Keulenschwingen motiviert.

Am Ende kam es, wie es kommen musste: Michael und Diana mussten das "Sommerhaus" verlassen. Doch wie geht es eigentlich inzwischen Tim Sandt, der nach dem Vorfall tatsächlich vom Notarzt behandelt werden musste? Das verriet der 29-Jährige nun in einem RTL-Interview.

Gehirnerschütterung und Prellung

Er selbst kann die Geschehnisse aus eigener Erfahrung in seinem blickdichten Kostüm nicht mehr rekonstruieren. "Was genau passiert ist, habe ich natürlich jetzt dann nur in der Folge gesehen. Und die Pärchen, beziehungsweise auch Annemarie, haben es mir natürlich erzählt", erklärt er. Laut Krankenhausbericht sei er jedoch fünf Minuten lang bewusstlos gewesen. "Deswegen wurde tatsächlich auch von Reanimation gesprochen", so Sandt weiter. "Das kann wirklich derbe Folgen haben normalerweise."

Er sei im Krankenwagen abtransportiert worden, geht die Schilderung von Annemarie Eilfeldts Freund weiter. "Dann wurde ich geröntgt, MRT", so Sandt. Nachdem "eine Gehirnerschütterung mit einer Prellung" festgestellt worden sei, habe man ihn eigentlich in medizinischer Behandlung behalten wollen. "Aber ich habe gesagt, ich möchte Annemarie nicht im Haus lassen. Ich will weiter kämpfen, die Spiele spielen", sagt der "Sommerhaus"-Bewohner. Deshalb habe er sich schließlich selbst entlassen, auch wenn er zu diesem Zeitpunkt und auch noch ein paar Tage danach "noch sehr benebelt" gewesen sei.

Inzwischen gehe es ihm wieder gut, erklärt Sandt, schränkt zugleich jedoch ein: "Ich bin bis jetzt immer noch in physiotherapeutischer Behandlung und leide unter vielen Kopfschmerzen. Ich hoffe, das geht natürlich irgendwie weg. Aber das hätte alles schlimmer ausgehen können." Da bleibt wirklich nur, ihm gute Besserung zu wünschen.

Die fünfte Staffel von "Das Sommerhaus der Stars" ist bei RTL zu sehen und jederzeit auf TVNOW abrufbar.

Quelle: ntv.de, vpr