Unterhaltung

Signal von Schlüssel abgefangen Diebe klauen filmreif Auto von Tom Cruise

imago0105579548h.jpg

Dreht seine Stunts am liebsten selbst: Tom Cruise.

(Foto: imago images/Pacific Press Agency)

Der verflixte siebte Teil: Das muss sich Tom Cruise wohl gerade bei den Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" denken. Nachdem die Produktion bereits durch Corona-Fälle zurückgeworfen wurde, machen sich nun Diebe an dem Auto des Hollywood-Stars zu schaffen.

US-Schauspieler Tom Cruise ist nun auch privat auf Verbrecherjagd: Dem Hollywood-Star wurden bei Dreharbeiten in England Gepäckstücke im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen, wie die britische Boulevardzeitung "The Sun" berichtete. Das Gepäck war demnach in einem Auto, das ein Leibwächter vor dem Hotel des Schauspielers in der Stadt Birmingham geparkt hatte und das in der Nacht zum Dienstag gestohlen wurde.

Wie die "Sun" berichtete, konnten die Diebe das Auto knacken, weil sie das Signal des Funkschlüssels abgefangen hatten. Das Auto sei zwar nach kurzer Zeit wiedergefunden worden, aber alles, was darin gewesen sei, sei weg. Wie die britische Polizei bestätigte, wurde der Diebstahl eines BMW X7 in der Church Street in Birmingham am frühen Dienstagmorgen angezeigt. Das Auto sei kurz darauf wiedergefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

Demnach will die Polizei Aufnahmen von Überwachungskameras vom Fundort des Wagens auswerten. Angaben zum Besitzer des Autos machte der Sprecher nicht. Der 59-jährige Cruise dreht in England derzeit für den siebten Teil der Action-Filmserie "Mission Impossible".

Irgendwie scheint die Produktion vom Pech verfolgt. Erst vor wenigen Tagen mussten die Dreharbeiten erneut gestoppt werden. Das wäre innerhalb kurzer Zeit schon der zweite Drehstopp. Wie schon vor rund drei Wochen sei wieder ein Mitglied des Drehteams positiv auf Corona getestet worden.

Angesichts der Tatsache, dass der Film bereits am 26. Mai 2022 in die deutschen Kinos kommen soll, lastet auch ohne weitere Verzögerungen bereits immenser Zeitdruck auf allen Beteiligten. Eigentlich sollte der Film schon im Juli 2021 erscheinen. Dann wurde er auf November 2021 und schließlich in den Mai 2022 verlegt.

Quelle: ntv.de, mba/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.