Unterhaltung

Sehr spezielles Dekolleté Drei Brüste für Frau Katzenberger

96670608.jpg

Die roten Nägel sind auf dem Katzenberger-Porträt schon mal ganz gut getroffen.

(Foto: picture alliance / Christoph Sch)

Ein exzentrischer Look ist Daniela Katzenberger durchaus eigen - unvergessen sind die tätowierten Augenbrauen. Für die jüngste Sonderbarkeit ist allerdings ihr Gatte verantwortlich. Er präsentiert die Katze mit drei Brüsten.

Es scheint, als könne Lucas Cordalis nicht genug von den Brüsten seiner Frau bekommen. Und bevor hier jemand auf schmutzige Gedanken kommt: Das Ganze äußert sich auf durchaus drollige Art.

*Datenschutz

Offenbar gab der 50-Jährige ein Porträt-Gemälde von Daniela Katzenberger in Auftrag. Und sollte er genau das bestellt haben, was da am Ende geliefert wurde, dann darf man ihn ziemlich sicher ein wenig damit aufziehen.

Einen Spaß erlaubt hat sich jedenfalls auch die Katze höchstpersönlich. Auf Instagram teilte sie ein Foto von der gold gerahmten Malerei. Das Bild ist quietschbunt und abstrakt in der Darstellung. Und doch lassen sich bestimmte Silhouetten klar ausmachen. So fällt ein Detail recht schnell ins Auge: Die Dame auf dem Bild scheint mit drei Brüsten ausgestattet zu sein.

Besser mit Reserve-Brust

Viel hilft viel? Auch Katzenberger ist verwirrt. "Lucas hat mich malen lassen ...", schreibt die 31-Jährige. "Naja, die roten Fingernägel erkenne ich schon mal (und 3 Brüste?!?)." Den Kommentar versah die Katze mit breit grinsenden Smileys. Aus den Hashtags lässt sich schließen, dass es sich bei dem Gemälde um ein Muttertagsgeschenk handelte.

Katzenbergers Fans freuen sich jedenfalls gemeinsam mit ihrem Idol über das kuriose Präsent. "Lieber eine Reserve", schreibt jemand. Und wieder einer: "Die dritte Brust hast du bisher beneidenswert gut vor deinen Fans versteckt!"

Es fällt der eine oder andere Vergleich von Porträt-Katze und Obstkorb. Die meisten Kommentatoren sind sich doch einig: "In echt siehst du besser aus." Und Lucas Cordalis? Der lässt das alles einfach mal so stehen.

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema