Unterhaltung

Nach Affäre mit Jordyn Woods Drohte Khloé Kardashians Ex mit Suizid?

imago78623079h.jpg

Ist nun alleinerziehende Mutter: Khloé Kardashian.

(Foto: imago/Future Image)

Seit einem erneuten Fremdgeh-Skandal ist Khloé Kardashians Beziehung mit Tristan Thompson endgültig vorbei. In der neuen Folge von "Keeping up with The Kardashians" erhebt der Reality-Star nun schwere Vorwürfe gegen den Ex: Um die Beziehung zu retten, soll der NBA-Profi sogar mit Selbstmord gedroht haben.

Dass Khloé Kardashian von ihrem Ex-Freund und Vater ihrer Tochter True, Tristan Thompson, betrogen wurde, ist nichts Neues. Die Nachricht, der 28-Jährige habe ausgerechnet mit der besten Freundin von Schwester Kylie, Jordyn Woods, geknutscht, verbreitete sich im Februar nicht nur wie ein Lauffeuer. Sie sorgte auch dafür, dass der Reality-Star den notorisch untreuen Basketball-Profi endgültig verließ.

In der neuesten Folge von "Keeping up with The Kardashians" können die Zuschauer nun sehen, wie Khloé und der gesamte Kardashian-Jenner-Clan von dem Fremdgeh-Skandal erfuhren. Zugleich ist mitzuerleben, wie die 34-Jährige schwere Vorwürfe gegen ihren Ex erhebt.

"Es tut weh"

*Datenschutz

Thompson habe mit Selbstmord gedroht, sollte sie ihn verlassen, erzählt Khloé Kardashian ihrer Schwester Kourtney und deren Ex-Freund Scott Disick in der Sendung. Er habe ihr geschrieben, dass er nicht aufhören könne, an sie und das Chaos, das er angerichtet habe, zu denken. Er fühle sich so schlecht, dass er sich wehtun wolle. "Also darf man jetzt einfach immer 'Ich werde mich umbringen' sagen?", zeigt sich Khloé in der Show sauer. Thompson hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Dennoch habe sie einen gemeinsamen Freund gebeten, nach Thompson zu sehen, erklärt Khloé Kardashian weiter. Das wiederum kann Disick, der sich in seiner Beziehung mit Kourtney Kardashian ebenfalls so manchen Fehltritt erlaubt hat, nicht nachvollziehen. "Dass Khloés Herz gebrochen wurde und sie sich trotzdem Sorgen um Tristans Gefühle macht, zeigt einfach, dass sie eine unglaublich Person ist, die so tief liebt", erklärt er. Irgendwie sei sie am Ende jedoch immer die Geschädigte. "Das ist unfair und es tut weh, es mit ansehen zu müssen." Sie selbst gibt sich da pragmatischer. Sie habe schließlich gewusst, wozu ihr Ex fähig sei.

Khloé Kardashian wurde nicht nur einmal von Thompson betrogen. Zwei Tage vor Trues Geburt wurden Videos veröffentlicht, die ihn beim Fremdknutschen mit zwei Frauen zeigten. Später wurde er dabei gefilmt, wie er mit einer anderen Frau sein Hotel betrat, das beide erst am darauffolgenden Tag verließen. Khloé Kardashian verzieh ihrem Freund damals den Seitensprung, um ihre junge Familie zu retten. Der zweite Skandal mit einer Familienfreundin ging ihr dann aber zu weit.

Quelle: n-tv.de, lri

Mehr zum Thema