Unterhaltung

Nach Tod eines Angestellten Eltern von Unfallopfer verklagen Tiger Woods

imago91133183h.jpg

Die Eltern eines toten Angestellten verklagen Erica Herman und Tiger Woods auf Schadenersatz.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Im Januar verunglückt ein Angestellter des Restaurants von Tiger Woods nach der Arbeit tödlich. Der junge Kellner hatte fast 2,6 Promille Alkohol im Blut. Nun verklagen seine Eltern den Profi-Golfer und seine Freundin auf Schadenersatz.

Tiger Woods betreibt das Restaurant "The Woods" in Jupiter im US-Bundesstaat Florida. Dort arbeitete Nicholas Immesberger als Kellner. Der 24-Jährige setzte sich nach seiner Schicht betrunken ins Auto und verunglückte tödlich. Seine Eltern halten Woods für verantwortlich für das Unglück und haben Klage eingereicht.

*Datenschutz

Das Ehepaar Immesberger sieht bei dem 43-jährige Profi-Golfer und seiner Freundin Erica Herman, die Geschäftsführerin des Restaurants ist, die Schuld am Tod seines Sohnes. Der soll am 10. Dezember 2018 nach der Arbeit noch an der Bar sitzen geblieben sein und sich einige Drinks genehmigt haben. Zu viele offenbar, die spätere Obduktion ergab einen Blutalkoholwert von 2,56 Promille, womit Immesberger womöglich einer Alkohlvergiftung nahe war. Trotzdem schickte man den jungen Mann nach Hause, ließ ihn mit dem Auto fahren.

"Gewohnheitsmäßiger Trinker"

Immesbergers Familie behauptet, Woods und Herman hätten wenige Tage  vor dem Unfall gemeinsam mit Nicholas getrunken. Sie hätten daher gewusst, dass er ein "gewohnheitsmäßiger Trinker" war.  Dennoch hätten sie nichts dagegen unternommen, dass er in ihrem Restaurant weiterhin bedient und ihm Alkohol ausgeschenkt wird. Woods sei "direkt dafür verantwortlich, dass seine Mitarbeiter und das Management nichts für ihren Angestellten/Kunden getan hätten". 

Die Anwälte der Immesbergers haben in Palm Beach County Klage eingereicht. Sie fordern, dass Tiger Woods und seine Freundin für alle medizinischen Kosten sowie die der Beerdigung aufkommen und außerdem eine angemessene Schadenersatzsumme an die Hinterbliebenen zahlen.

Woods startet am Donnerstag bei den US PGA Championships in Farmingdale im US-Bundesstaat New york. Bei dem Major-Turnier will der Kalifornier seinen Masters-Erfolg aus dem April bestätigen.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema