Unterhaltung

"Du hast dich selbst gefickt" Fler und Bonez MC wollen sich boxen

imago78905751h.jpg

Bonez MC will den Boxkampf unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen.

(Foto: imago/DeFodi)

Beef zwischen Rappern kommt zwar immer mal wieder vor, doch bei Bonez MC und Fler wird es nun ernst. Die beiden Kontrahenten wollen gemeinsam in den Boxring steigen. Der geplante Termin muss jedoch verschoben werden - wegen Flers "Bitchmove", so Bonez MC.

Fler und Bonez MC wollen sich schlagen. Der Termin stand schon fest, jedoch fordert Bonez MC den Berliner Rapper Fler nun auf, einen neuen zu finden. Der Grund? Fler postete auf seinem Instagram-Account in der vergangenen Nacht einen Chatverlauf, in dem 187-Straßenbande-Rapper Bonez MC vorschlägt, den Kampf Ende Mai im Boxring der Hamburger Kneipe "Zur Ritze" auszutragen: "25. oder 26. Mai, kannst du dir aussuchen ... 17 Uhr Ritze / Reeperbahn." Das Ganze sollte laut Bonez MC eigentlich "ein schnelles, sportliches Ding" werden. "Ein Foto danach und gut", schrieb er. "Ok, top! Bin dabei", antwortete Fler.

*Datenschutz

Bonez MC wollte jedoch auf keinen Fall, dass Datum und Ort des Kampfes an die Öffentlichkeit gelangen. "Es wird nix gefilmt und wäre cool, wenn du das nicht postest, sonst kann ich nicht garantieren, dass dann alles glatt läuft." Der Boxkampf der beiden Rapper sollte nach Ansicht von Bonez MC lieber geheim bleiben, weil ansonsten "ganz Hamburg da sein wird". Das sieht Fler offenbar anders. Er will seine Fans "als Zeugen dabei haben", schreibt er in einem Kommentar unter seinem Instagram-Foto.

"Wovor hast du Angst?"

Auf das Posten des Chat-Ausschnitts bei Instagram werfen viele Rap-Fans Fler Feigheit vor: "Fler postet das Datum, weil er hofft, der Kampf wird doch abgesagt", heißt es etwa in einem Kommentar, der bereits über 2000 Likes bekommen hat.

Auch Bonez MC selbst bezeichnet Flers Aktion als "Notausgang" und "Bitchmove". In seiner Instagram-Story fügt der Hamburger Rapper hinzu: "Anstatt, dass du dir ein Datum aussuchst, postest du unseren Verlauf in der Hoffnung, dass ich das cancel und du als Gewinner dastehst, aber damit hast du dich selbst komplett gefickt."

IMG_4023.PNG

Screenshot aus einer Instagram-Story von Bonez MC.

(Foto: Instagram / bonez187erz)

Fler wolle lediglich die Öffentlichkeit dabei haben, um finanziellen und medialen Profit aus der Aktion zu schlagen, legt Bonez MC nach. Aus diesem Grund sei eine öffentliche Austragung des Kampfes "für kein Geld der Welt eine Option".

"Wenn du dich nicht traust, sag es doch gleich", kontert daraufhin Fler und fügt hinzu: "Das Schauspiel durchblicken deine Kiddies auch bald." In einer Instagram-Story wirft Fler seinem Widersacher weiterhin vor, er wolle das Datum nur geheim halten, damit er sich dann "herauswinden kann, wenn es dann schief läuft". "Wovor hast du Angst?", fragt er Bonez MC und droht zugleich: "Mich wirst du nicht mehr los."

Was steckt hinter dem Rapper-Beef?

Angefangen hatte der Streit zwischen Fler und der 187 Straßenbande mit einem fiesen Kommentar von Rapper Gzuz zu Flers Modelabel "Ghetto Sport". Gzuz bezeichnete die Klamotten als "hässlich". Das ließ sich der Berliner Rapper jedoch gar nicht gefallen und warf der 187 Straßenbande vor, alles von ihm kopiert zu haben. "Die haben die Carlos (Carlo Colucci) von mir genommen. Die haben Straßen-Rap von mir genommen. Die haben die Red-Skins-Jacken genommen. Aggro Berlin ist wie 187, 187 ist wie Aggro Berlin", schimpft er in einem Interview mit "TV Strassensound".

Laut Bonez MC hatte ursprünglich eigentlich sein Kollege Gzuz Fler zu einem Kampf aufgefordert. Fler habe diesen jedoch aus Angst vor Gzuz nicht antreten wollen.

Quelle: n-tv.de, imi

Mehr zum Thema