Unterhaltung

Als "Versuchskaninchen" im All George Takei stichelt gegen William Shatner

imago0093444299h.jpg

Shatner ist Takeis Ansicht nach nicht mehr als ein 90-jähriges "Versuchskaninchen".

(Foto: imago images / Future Image)

Vor der Kamera spielten George Takei alias Mr. Sulu und William Shatner als Captain Kirk treue Gefährten. Doch im echten Leben konnten die beiden "Star Trek"-Hauptdarsteller nicht viel miteinander anfangen. Deswegen hält Takei auch wenig von Shatners Kurzflug ins All.

Als treuer Steuermann der U.S.S. Enterprise hat George Takei alias Mr. Sulu seinen Captain Kirk schon an den Rand des Universums und zurück geflogen. Bei William Shatners erstem echten Trip in den Weltraum am vergangenen Mittwoch war Takei dagegen nicht anwesend. Und das war wohl auch besser so: Gegenüber der US-Seite "Page Six" zog er nun fleißig vom Leder und ließ kein gutes Haar an seinem einstigen "Star Trek"-Gefährten und dessen All-Ausflug.

"Er ist mutig dort hingegangen, wo vor ihm schon andere hingegangen sind", so Takeis sarkastischer Kommentar zu Shatners Kurzflug mit Jeff Bezos' Weltraumunternehmen Blue Origin. Auch die Tatsache, dass der Kirk-Darsteller mit seinen 90 Jahren somit der bis dato älteste Mensch ist, der je die Erde verließ, ringt Takei keine Bewunderung ab. "Er ist mit seinen 90 Jahren ein Versuchskaninchen und es ist wichtig herauszufinden, was passieren wird."

Shatner weinte vor Glück

Obwohl Shatner nur für wenige Minuten den Weltraum besuchte, war er nach der geglückten Landung völlig begeistert: "Jeder muss das sehen. Es war unfassbar und so bewegend. Diese Erfahrung hat etwas Unglaubliches bewirkt." Zu Tränen gerührt bedankte er sich bei Bezos für das einmalige Erlebnis. "Was Sie mir gegeben haben, ist die tiefgreifendste Erfahrung überhaupt", sagte er. "Ich bin so gerührt von dem, was gerade passiert ist. Ich hoffe, ich erhole mich nie davon. Ich möchte dieses Gefühl nie verlieren."

Warum die gehässigen Worte von Takei? Zwischen den beiden Stars herrscht schon seit vielen Jahren eine erbitterte Fehde. Takei wird nicht müde Shatner vorzuwerfen, er habe ihn am "Star Trek"-Set wie Luft behandelt und sogar aktiv seine Karriere sabotiert. Shatner schoss laut US-Show "Today" scharf zurück und vermutete bei Takei eine "Psychose". Ein weiterer wunder Punkt zwischen den zwei Föderationsstreithähnen: Shatner behauptete, als einziger der originalen Enterprise-Crew nicht zu Takeis Hochzeit im Jahr 2008 eingeladen worden zu sein. Kompletter Quatsch, sagt Takei.

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.