Unterhaltung

Wo hat sie nur die Kohle her? Gina-Lisa zeigt ihr neues Penthouse

imago91061491h.jpg

Eine gute Partie: Gina-Lisa Lohfink.

(Foto: imago images / Gartner)

Dafür muss eine Oma lang stricken. Und viele müssten dafür auch lange arbeiten. Doch für Gina-Lisa Lohfink ist es anscheinend kein Problem. Sie hat sich ein Penthouse für 500.000 Euro gekauft, das sie stolz präsentiert. Vor allem der Whirlpool hat es ihr angetan.

Wer dachte, Teilnehmer am Dschungelcamp, bei "Promi Big Brother" oder auch "Adam sucht Eva" seien alles arme Schlucker, liegt ziemlich daneben. Gina-Lisa Lohfink, die bereits in allen diesen Formaten zu sehen war, jedenfalls kann sich offenbar leisten, wovon viele mit einem regulären Bürojob ein Leben lang nur träumen können.

Lohfink hat sich - als ihre mittlerweile zweite Immobilie - ein Penthouse gegönnt. Okay, das befindet sich nun nicht in irgendeinem Szenebezirk in irgendeiner hippen Stadt, sondern "nahe Frankfurt". Schlappe 500.000 Euro hat es dennoch gekostet. Einem RTL-Team gewährte die 32-Jährige schon einmal Einlass in ihr neues Heim. Besonders stolz präsentiert sie dabei ihren Whirlpool auf der Dachterrasse, der 10.000 Euro gekostet hat.

Das heißt: Der 10.000 Euro kosten würde. Denn für ihn hat Lohfink keinen Cent hingeblättert. Stattdessen wird ihr das schicke Teil von einem Sponsor überlassen. Schließlich gehört die Kooperation mit den unterschiedlichsten Unternehmen zu Lohfinks Jobprofil.

"Ganz großes Glück"

"Ich bin halt sehr fleißig. Ich arbeite auch viel", erklärt die Hessin, wie sie sich den Penthouse-Luxus leisten kann. "Ich mache halt Fotos, Autogramme, Autogrammstunden. Ich bin auch in Clubs gebucht. Dann Werbespots, Fotoshootings. Es gibt so viele Sachen. Jetzt haben wir ja das Internet mit den Influencer-Geschichten", führt sie aus.

Doch das ist noch nicht alles. "Ich werde viel auch in Kosmetikstudios gebucht. Dafür muss ich nichts zahlen. Ich kriege auch viele Klamotten, Schuhe, Taschen gesponsert durch die Zusammenarbeit mit irgendwelchen Firmen. Ich habe da auch ganz großes Glück", so die gelernte Arzthelferin.

Da kann man eigentlich nur sagen: Glückwunsch, liebe Gina-Lisa! Und für alle anderen gilt: Augen auf bei der Berufswahl.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema