Unterhaltung

Sex unter der Dusche Zwei Frischlinge mischen das Sommerhaus auf

C4B73.jpg

Ziehen den Unmut der alten Hasen auf sich: die Sommerhaus-Frischlinge Vanessa und Diogo (RTL)

Das Nachrücker-Pärchen Vanessa Marioposa und Diogo Sangre ziehen den Unmut der WG-Bewohner auf sich. Sportlich, freizügig und auch noch auf der Siegerseite: "Alter, wie unfair!" So war die 7. Folge vom "Sommerhaus der Stars".

"Sorry! Das kann ich auf den Tod nicht leiden! Ich bin auf 180, Alter! So humorbefreit, das ist unfassbar!" Mensch, "Alter"! Da lässt aber jemand gewaltig Dampf ab!

In aller Freundschaft: Könnte es sein, dass die neue WG-Mitbewohnerin Christina Grass unseren Stephen nicht leiden kann? Wie ist das möglich, wo doch der begnadete Schauspieler ein so charmantes Lächeln auflegt, das immer ein wenig so wirkt, als befände er sich gerade in Vorbereitungen für die Verfilmung eines Horror-Romans von Stephen-King. Titel: Der Mann, der immer lächelte.

Wenn der Stephen nämlich ein freundliches Gesicht macht, hat man immer ein bisschen das Gefühl, ganz dringend rüber zum Brennholz schauen und prüfen zu müssen, ob die Axt noch im Hackklotz steckt. Natürlich sei das dürr'sche Lächeln, das einem das Blut in den Adern gefrieren lässt, nur eines, mit dem er lediglich seine "Bewunderung" ausdrücken wolle. Oder um es mit den Worten von Influencerin Christina zu sagen: "Boah, Alter, ey!"

Um die Gruppendynamik ist es im Sommerhaus derzeit nicht sonderlich gut bestellt. Paare zicken sich an, weil sie bei den Spielen nicht harmonieren und dann rücken mit Fitness-Model Vanessa Mariposa und ihrem Diogo Sangre schon wieder zwei Neue nach, bei denen man sich fragt: Aus welchem TV-Format soll man die beiden kennen? "Ah, das sind doch die, die gleich gebumst haben!"

Absolut nachvollziehbar, dass die alten Hasen den Neuen gegenüber skeptisch sind. Da rackert man sich seit Wochen bei den Spielen ab, und dann kommen einfach zwei Sportskanonen ins Haus und verringern die Chancen auf den Sieg. Unfair! Ob all der Aufregung darüber fällt fast hinten runter, dass Bauer Patrick seine Antonia erst als "Vogel" beleidigt, dann aber mit ihr ein kräftezehrendes Möbelpacker-Spiel gewinnt.

Sex und der Dusche und alles falsch geschnitten

Apropos Spiele: Diese sind zwar nett anzuschauen, wirken aber künstlich in die Länge gezogen. Auch darüber gibt es diverse Spekulationen, die mit dem Auszug der Streithammel Sindermann und Hambüchen zusammenhängen sollen. Vieles wurde nicht gezeigt und vielleicht ist das in diesem Falle auch gut so. Für andere Situationen hätte man sich hingegen öfter gewünscht, dass die Szenen ausgestrahlt worden wären. So beklagte dieser Tage auch das Ehepaar Mölders seine Enttäuschung vom Schnitt. Sie hätten im Haus so viel Spaß gehabt. Es habe wunderbare, tiefe Momente gegeben. Doch viele Ereignisse seien völlig aus dem Zusammenhang gerissen worden und würden nun einen Eindruck vermitteln, der sich so gar nicht zugetragen habe.

Aber was hat sich genau so ereignet, wie es uns – den Zuschauern – schlussendlich serviert wird? Frau Marioposa und Diego haben Sex unter der Dusche! Da kann man nichts schneiden und Versatzstücke neu zusammensetzen. Und manchmal gibt so ein zugezogener Duschvorhang auch mehr preis, als er verbirgt.

Auch famos: das Frotzeln über die Neuen hinter deren Rücken. Erst findet es Stephen "spannend", wenn "die Karten neu gemischt werden", jedoch nur so lange, bis seine Frau Katharina ob dieses miesen Moves in Tränen ausbricht. Aufreger in Folge 7: Patrick, der olle Pupser, tut so, als bettele er seine Antonia um Streicheleinheiten an. In Wahrheit frönt er unter der Bettdecke inbrünstig seinen abgehenden Blähungen.

Ruhm und der Opa mit der Heizdecke

Ganz dringend sollten wir über die unterschiedlichen Vorstellungen der Kandidaten sprechen, was ihren "Ruhm" betrifft. So macht sich Bauer Patrick über das Format "Ex on the Beach" lustig, in dem Mariposa und der sympathische Tätowierer mitgewirkt haben. Momentchen, lieber Patrick, was ist "Bauer sucht Frau" noch gleich? Ach so: selbstverständlich Hochkultur.

Mehr zum Thema

Vielleicht ist die gefühlte Dauer-Motzerei der Leutchen nur ihrem engen Nervenkostüm geschuldet. Denn die Neuen können eines der schwierigsten Spiele gewinnen und sind somit ernstzunehmende Konkurrenten. Mario indes scheinen die Aussichten auf den Sieg schnurzpiepegal geworden zu sein. Er leidet unter zunehmenden Schmerzen. Nur eine Frage der Zeit, bis "der Opa mit der Heizdecke" freiwillig das Feld räumt.

Wer das Rennen am Ende macht und "Promi-Paar des Jahres 2022" wird, findet derweil kaum noch Interesse. Die einen sind längst schon wieder getrennt, so manche Beziehung ist ungefähr so fest wie eine Eierschale und selbst die Liebe der Frischlinge Vanessa und Diogo soll schon wieder vorbei sein.

(Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 28. September 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen