Unterhaltung

Schwangerschaft und neue Musik Helene Fischer: "Ich bin so glücklich gerade"

imago0095380276h.jpg

"Es ist alles so, wie man es sich wünscht", sagt Helene Fischer.

(Foto: imago images/osnapix)

Per Livestream feiert Helene Fischer die Veröffentlichung ihres neuen Albums zusammen mit ihren Fans. Dabei plaudert die Schlagerqueen auch über ihr derzeitiges Privatleben. Kritik an den vielen Medienberichten über ihre Person übt die Sängerin aber ebenfalls.

Helene Fischer hat am Donnerstagabend in einem Livestream die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Rausch" gefeiert. Dabei erklärte der Schlagerstar: "Ich bin so glücklich gerade, besser geht es nicht. Es ist alles so, wie man es sich wünscht." Moderatorin Janin Ullmann beglückwünschte die strahlende Sängerin zuvor zu ihrem "privaten Glück" und versicherte ihr, dass sie bereits den "gewissen Glow" versprühe.

Fischer, die in einem Oversize-Pullover, Over-Knee-Stiefeln und einem locker fallenden Rock erschien, hatte sich zuletzt nach Schwangerschaftsspekulationen selbst zu Wort gemeldet und unter anderem erklärt: "Wir sind schon seit Längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht." Die Nachricht sei "leider nicht selbstbestimmt" herausgekommen, erklärte Fischer aber auch. Wohl habe es Menschen in ihrem näheren Umfeld gegeben, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt hätten.

Angesprochen auf die vielen Medienberichte gab Fischer im Gespräch mit Ullmann zu, dass dies kein einfaches Thema für sie sei. "Es ist absurd für mich, ich will da gar nicht stattfinden. Die letzten Wochen haben mich immens geärgert. So ein Eingriff in meine Privatsphäre ... Ich möchte den permanenten Helene-Fischer-Hype gar nicht." Die vergangenen Jahre seien wie eine Gefühlsachterbahn gewesen, doch jetzt sei sie in ihrer Mitte angekommen.

Zu dem Release-Event wurde Fischer unter anderem mit Fan-Botschaften überrascht, die diese via Video überbrachten und die Sängerin damit zu Tränen rührten. Glückwünsche zum Album gab es auch von Robbie Williams. Der britische Sänger hatte vor rund einer Woche erklärt: "Es würde mich freuen, wenn Helene nach ihrer Show in der Woche darauf bei meinem Konzert vorbeischaut. Vielleicht können wir ein Duett performen. Erfahrung hätten wir ja schon", zitierte ihn die "Bild"-Zeitung.

Williams und Fischer, die 2019 ein Weihnachtsduett veröffentlichten, werden jeweils im August 2022 ein Mega-Konzert in München geben. Mit dem Sänger habe sie sporadisch Kontakt, ein Besuch bei seinem Konzert werde kein Problem sein, erklärte die Schlagerqueen nun.

Quelle: ntv.de, jpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.