Unterhaltung

Lässiger Solotermin Herzogin Kate shoppt Weihnachtsbäume

imago95368156h.jpg

Hatte offensichtlich Spaß: Herzogin Kate.

(Foto: imago images/i Images)

Als frischgebackene Schirmherrin einer Wohltätigkeitsorganisation darf sich Kate mal über einen lässigen Arbeitstag freuen. Umrundet von kleinen Kindern und Weihnachtsbäumen, schlürft die Herzogin genüsslich heiße Schokolade und plaudert sogar ein wenig aus dem Nähkästchen.

Rote Daunenjacke, grüner Pullover, Skinny Jeans und festes Schuhwerk - so lässig wie Herzogin Kate am Mittwoch auf einer Weihnachtsbaumfarm in der Grafschaft Buckinghamshire aussah, hätte man ein wichtiges Detail fast übersehen können: Die Rolle der 37-jährigen Ehefrau von Prinz William wird immer bedeutender. Die zukünftige Königin des Vereinigten Königreichs hat nämlich eine neue offizielle Aufgabe.

*Datenschutz

Kate ist ab sofort die royale Schirmherrin von Family Action, einer bereits 1869 in England gegründeten Wohltätigkeitsorganisation, die bedürftige Familien in zahlreichen Belangen unterstützt. Eine Aufgabe, die bislang Queen Elizabeth II. innehatte und die sie nun laut einem offiziellen Statement des Kensington Palasts an ihre spätere Nachfolgerin weitergegeben hat.

Vor Ort nahm Kate dann auch zusammen mit anwesenden Kindern und deren Familien an einigen Aktivitäten teil. Auf Twitter veröffentlichten die Royals unter anderem einen kurzen Videoclip, der Kate dabei zeigt, wie sie ein paar Weihnachtsbäume aussucht. Im dazugehörigen Tweet heißt es: "Es ist Zeit, nach den perfekten Bäumen für Family-Action-Vorschulen Ausschau zu halten, bevor es für heiße Schokolade wieder reingeht."

Spekulationen über Queen-Abdankung

imago95367556h.jpg

Kate suchte die passenden Weihnachtsbäume für die anwesenden Kinder aus.

(Foto: imago images/i Images)

Auf weiteren Bildern und Clips von dem Termin ist deutlich zu sehen, wie viel Spaß Kate gehabt haben muss. Auf vielen Aufnahmen strahlt sie freudig der Kamera entgegen. Neben der Christbaumsuche und der heißen Schokolade gab es aber noch viel mehr zu tun. So bastelte die Herzogin mit den Anwesenden unter anderem auch Weihnachtsdekorationen und machte umweltfreundliches Futter für Rentiere.

Wie die britische Royalreporterin Rebecca English nach dem Charity-Event auf Twitter erzählte, plauderte Kate auch ein bisschen aus dem Nähkästchen. Ein kleiner Junge habe auf die Herzogin gewartet, seine Hand gehoben und laut "Ich, ich" gerufen. Die Herzogin habe daraufhin seine Wange gestreichelt und gesagt: "Du erinnerst mich an meinen kleinen Louis, er sagt auch immer: 'Ich, ich, ich' - und er will überall mit mir hinkommen."

Außerdem verriet Herzogin Kate laut dem US-Magazin "People", welche Art von Christbaum bei ihr, Prinz William, Tochter Charlotte und ihren Söhnen Louis und George, ins Haus komme. Roger Brill, der Besitzer der Farm, habe erzählt, dass Kate und die Royals sich ihrer Angabe nach normalerweise für eine Nordmanntanne entscheiden.

Seit 67 Jahren herrscht die Queen bereits. Nun soll die 93-Jährige jedoch ernsthaft über einen Rücktritt nachdenken, spekulierte der britische "Express" vergangene Woche. Sie sei sich "ihres Alters bewusst", wurde ein hochrangiges Ex-Mitglied des königlichen Hofstaats zitiert. Die Regentschaft und die damit verbundenen Ämter und royalen Pflichten würde sie dann an ihren Erstgeborenen, den "ewigen Thronfolger" Prinz Charles, übertragen. Auf den 71-Jährigen folgt dann Prinz William. Auch er werde bereits immer mehr in Entscheidungen eingebunden, schrieb die "Sunday Times".

Quelle: ntv.de, lri/spot