Unterhaltung

"Dreharbeiten beginnen im April" "House of the Dragon" soll bald anlaufen

Das Prequel wird die Gesichte von Daenerys' Vorfahren erzählen.

Das Prequel wird die Gesichte von Daenerys' Vorfahren erzählen.

(Foto: imago images/Cinema Publishers Collection)

Der Megaerfolg von "Game of Thrones" beflügelt auch die Fantasie ihrer Macher. So soll bald - ähnlich wie bei Marvel oder "Star Wars" - ein ganzes Universum an Geschichten der Fantasy-Serie entstehen. Die Dreharbeiten zum Prequel "House of the Dragon" beginnen noch in diesem Frühjahr.

Aufregende Neuigkeiten für "Game of Thrones"-Fans: Wie HBO-Chief-Content-Officer Casey Bloys in einem Q&A verriet, beginnen die Dreharbeiten zur Prequelserie "House of the Dragon" noch im Frühjahr dieses Jahres. "Sie bereiten sich vor", erklärte Bloys. "Die Dreharbeiten beginnen im April." Die Entwürfe für alle zehn Episoden der ersten Staffel sollen bereits stehen.

Das Drehbuch für "House of the Dragon", das auf George R.R. Martins Buch "Feuer und Blut" basiert, stammt aus der Feder von Ryan Condal und Michael Sapochnik. Das Prequel spielt 300 Jahre vor der Originalserie und wird die Geschichte von Daenerys' Vorfahren erzählen, als der historische Untergang des House Targaryen begann.

Einige der Darsteller stehen bereits fest: Zur Besetzung gehören unter anderem Matt Smith als Prinz Daemon Targaryen, Paddy Considine als König Viserys, Olivia Cooke als Alicent Hightower sowie Emma D'Arcy als Prinzessin Rhaenyra Targaryen. Casey Bloys bestätigte auch, dass die Veröffentlichung der Serie für 2022 geplant ist.

Weitere Spin-offs in Planung

Mit "Tales of Dunk and Egg" befindet sich außerdem das zweite Spin-off angeblich im Anfangsstadium der Entwicklung. Der US-Streamingdienst HBO Max plant so offenbar, seinen Kunden ein weitverzweigtes "Game of Thrones"-Universum zu bieten - ähnlich wie Streaming-Konkurrent Disney+ dies bereits bei "Star Wars" und Marvel tut.

Des weiteren ist bei HBO Max eine Animationsserie basierend auf George R.R. Martins Büchern im Gespräch. Das bislang namenslose Format soll sich demnach thematisch an der beliebten Originalserie orientieren und sei für ein erwachsenes Publikum vorgesehen, berichteten Insider. Ob es tatsächlich zur Produktion kommt, ist bislang aber noch unklar.

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.