Unterhaltung

"Ich musste da mit ihr durch" Howard Carpendale hat geheiratet

95191937.jpg

"Wir haben den Kampf gegen dieses Teufelszeug zusammen gewonnen": Howard Carpendale.

(Foto: picture alliance / Sebastian Wil)

Ein Schlagerstar, der sich für immer bindet: In einem offenherzigen Geständnis enthüllt Howard Carpendale, warum er sich nach Jahrzehnten wilder Ehe doch noch mit seiner "großen Liebe" vor den Traualtar wagt - und welche Rolle "dieses Teufelszeug" dabei spielte.

Gemeinsam standen sie schwere Zeiten durch: Nun hat Schlagersänger Howard Carpendale seine langjährige Lebensgefährtin Donnice Pierce geheiratet. "Ich habe meine große Liebe geheiratet", sagte Carpendale dem Magazin "Bunte" in einem Interview. Demnach habe sich das Paar bereits am 12. März heimlich das Ja-Wort gegeben.

101076278.jpg

"Ich habe meine große Liebe geheiratet": Donnice Pierce und Howard Carpendale.

(Foto: picture alliance / Ursula Düren/)

Der gebürtige Südafrikaner Carpendale und die US-Amerikanerin sind seit über 30 Jahren liiert. Die überstandene Alkoholsucht seiner Frau habe in den beiden den Wunsch reifen lassen, nun auch den Bund der Ehe einzugehen, sagte der Sänger von Hits wie "Deine Spuren im Sand", "Hello again" oder "Ti amo" dem Magazin.

"Es hat verdammt lange gedauert"

"Donnice war alkoholkrank", erklärte der 72-jährige Schlagerstar. "Wir haben den Kampf gegen dieses Teufelszeug zusammen gewonnen, aber es hat verdammt lange gedauert."

Carpendale gestand in dem Gespräch auch ein, dass er sich immer mitschuldig an der Sucht seiner Frau gefühlt habe. "Irgendwann habe ich Donnice ganz böse enttäuscht, was mir bis heute leidtut. Damals fing ihre Krankheit an. Deshalb musste ich da mit ihr durch", erklärte er.

Carpendales Sohn, Wayne Carpendale, ist bereits seit 2013 mit der TV-Moderatorin Annemarie Carpendale (geborene Warnkross) verheiratet. Im vergangenen November gaben die beiden bekannt, dass sie Nachwuchs erwarten. Diesen Angaben zufolge könnte Howard Carpendale im Sommer Großvater werden.

Quelle: n-tv.de, mmo/dpa

Mehr zum Thema