Unterhaltung

"Café del Mar"-DJ seit 1991 Ibiza-Legende José Padilla gestorben

imago0062369931h.jpg

Die Sonnenuntergänge am Strand vorm "Café del Mar" ziehen Touristen an.

(Foto: imago/Westend61)

Vor fast 30 Jahren prägt José Padilla den Sound Ibizas als DJ des legendären "Café del Mar". Mehrere Compilations der Sundowner-Bar gehen auf sein Konto und werden zu Verkaufsschlagern. Jetzt ist Padilla mit nur 64 Jahren gestorben.

Seit 1991 prägte José Padilla den Sound Ibizas mit. Als DJ des längst legendären "Café del Mar" in San Antonio im Westen der Baleareninsel erschuf er nicht nur die Musik zum täglichen Sonnenuntergang. Auch verewigte er sich auf einigen der Compilations, die die berühmte Bar seither auf den Markt brachte. Nun ist Padilla mit 64 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Erst vor vier Monaten machte er öffentlich, dass er an Darmkrebs erkrankt sei.

Mit einem langen Instagram-Post haben seine Angehörigen und Freunde seinen Tod nun öffentlich gemacht. "Mit großer Trauer überbringen wir Ihnen die Nachricht, dass José am Sonntagabend hier auf seiner geliebten Insel Ibiza friedlich im Schlaf gestorben ist", heißt es da, und weiter: "Seine Familie und Freunde möchten sich bei allen bedanken, die ihm Spenden und Unterstützungsbotschaften geschickt haben, um ihm die letzten Monate zu erleichtern, sowie bei allen Mitarbeitern des Krankenhauses Can Misses, die sich bis zum Schluss um ihn gekümmert haben. Jetzt ist er fort, und der Sonnenuntergang auf Ibiza wird ohne ihn nicht mehr derselbe sein, aber die schöne Musik von José Padilla wird für immer bei uns bleiben. Adiós Maestro".

*Datenschutz

"Pate des Chillout"

Auch die Macher des "Café del Mar" verabschiedeten sich von ihm. Bei Twitter nannten sie ihn den "Paten des Chillout" und eine "wahre Ibiza-Legende".

Der in Katalonien geborene und aufgewachsene Padilla kam mit Anfang 20 nach Ibiza mit dem Traum, DJ zu werden. In den 1980er-Jahren war es dann so weit, er durfte in verschiedenen Clubs auf der Insel auflegen. 1991 führte ihn das schließlich ins "Café del Mar".

Berühmt wurde er dort durch seine Sets aus elektronischen Chillout-Klängen mit psychedelischen Einflüssen und Elementen aus der Klassik. Dieser Sound wurde zum Markenzeichen der Sundowner-Bar und verkaufte sich ab 1994 auch als Compilation-CD weltweit millionenfach. Die ersten sechs Ausgaben stammten von Padilla, ehe sein DJ-Nachfolger die Reihe übernahm.

In all den Jahren produzierte José Padilla immer wieder auch eigene Tracks, anstatt nur die anderer gekonnt ineinander zu mixen. 1998 erschien sein erstes Album, gefolgt von einem zweiten drei Jahre später. Für das Werk mit dem Titel "Navigator" konnte er sogar Heidi Klums Ex-Mann Seal als Gastsänger verpflichten.

Quelle: ntv.de, nan