Unterhaltung

"Wollte es nicht zerstören" Jennifer Aniston bricht Instagram-Rekord

imago94076990h.jpg

Entschuldigt sich für die Instagram-"Zerstörung" mit einem witzigen Post: Jennifer Aniston.

(Foto: imago images/MediaPunch)

Mit ihrem ersten Post legt Jennifer Aniston nicht nur Instagram lahm - sie bricht nebenbei auch noch einen Rekord. Denn bisher hat niemand in so kurzer Zeit mehr Follower erreicht als der Hollywood-Star. Dabei war die 50-Jährige nicht immer so angetan von den sozialen Medien.

Hollywood-Star Jennifer Aniston hat einen offiziellen Rekord eingestellt, wie Guinness World Records meldet. "Herzlichen Glückwunsch an Jennifer Aniston, die jetzt den Rekord für die kürzeste Zeit hält, um eine Million Follower bei Instagram zu erreichen - nur 5 Stunden und 16 Minuten", heißt es auf der offiziellen Instagram-Seite der britischen Organisation. Damit stößt sie Prinz Harry und Herzogin Meghan vom Thron, wie in der Mitteilung außerdem zu lesen ist.

*Datenschutz

Weil ihr Auftakt-Post Instagram kurzzeitig sogar lahmgelegt haben soll, hat sich die 50-Jährige inzwischen mit einem zweiten Spaß-Post entschuldigt. In dem kurzen Videoclip ist zu sehen, wie Aniston - in einer Garderobe sitzend und von Stylisten beäugt - ihr Handy bockig und wütend in die Ecke pfeffert. Ihr Kommentar dazu: "Ich schwöre, ich wollte es nicht zerstören ... Danke, Leute, für den freundlichen, reibungslosen Auftakt."

"Der Stress, ob man Likes bekommen hat"

Ihre beeindruckende Instagram-Karriere startete Aniston am Dienstag. Mit einem ersten Foto-Post gab sie bekannt, dass sie nun auch in dem sozialen Netzwerk zu finden ist. Das Premieren-Bild war ein Gruppenselfie mit ihren Schauspielerkollegen aus der Erfolgsserie "Friends". Ihr Kommentar dazu: "Und jetzt sind wir auch Instagram-FREUNDE. Hi Instagram!". Aktuell hat sie mehr als zwölf Millionen Likes dafür bekommen.

Dass die 50-Jährige nun bei Instagram ist, ist ungewöhnlich. In der Vergangenheit hatte sie sich immer wieder gegen Social Media ausgesprochen. "Das Internet hat das Mysterium eines Filmstars zerstört", sagte sie erst vor wenigen Tagen im RTL-Interview. "Leute sind berühmt, weil sie eine Internet-Sensation sind, ein Youtuber." Dies sei ein zusätzlicher Druck, den sie nicht wolle und der viel Zeit fresse. "Der Stress, ob man Likes bekommen hat oder nicht ... "

Was sie zu dem Schritt bewogen hat, erklärte die Schauspielerin nun in der Talkshow "Jimmy Kimmel Live". "Was wir widerstehen, bleibt bestehen", sagte Aniston unter vielen Lachern. Sie habe zunächst einen Fake-Account gehabt, um sich einzugewöhnen und den Jargon kennenzulernen. Irgendwann habe sie einfach gedacht, dass es nun an der Zeit sei. Ihre Fans danken es ihr: Aniston hat nun 11,3 Millionen Follower - Tendenz steigend.

Quelle: n-tv.de, lri/spot

Mehr zum Thema