Unterhaltung

Virtuelle MTV Awards K-Pop-Band BTS räumt bei EMAs ab

Trotz Corona finden auch in diesem Jahr die MTV Europe Music Awards statt, allerdings nur virtuell. Das Staraufgebot ist dennoch riesig - und Gewinner des Abends ist einmal mehr Koreas erfolgreichste K-Pop-Boygroup BTS. Doch auch Lady Gaga und Coldplay können sich freuen.

BTS sind die großen Gewinner der MTV Europe Music Awards 2020. Bei der Preisverleihung, die in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie virtuell abgehalten wurde, gewann die südkoreanische Boygroup vier Trophäen. Nominiert waren BTS fünfmal.

Erneut konnten sie den Preis für "Beste Band" entgegennehmen und versprachen in ihrer Dankesrede: "Wir werden weiter hart daran arbeiten, eine Band zu sein, die die Herzen der Menschen berührt und ihnen durch Musik Hoffnung geben kann." Die Band gewann auch in den Kategorien "Bester Song" ("Dynamite"), "Beste virtuelle Live Performance" ("Bang Bang Con - The Live") und "Größte Fans".

Die für ihre Tanzchoreografien bekannten Jungs sind Südkoreas bekanntester und erfolgreichster Musikexport. Lange sangen sie vor allem auf Koreanisch und hatten dennoch bereits Fans auf der ganzen Welt. Sie waren die erste K-Pop-Band in den Charts in Großbritannien und den USA. Zudem spielten sie bereits in ausverkauften Hallen in Los Angeles, Chicago, Paris und London. Im Juli 2020 hätten sie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Berliner Olympiastadion auftreten sollen, doch die Konzerte mussten wegen der Pandemie abgesagt werden.

Auch Fynn Kliemann gewinnt

imago97155312h.jpg

Die Jungs von BTS sind nicht nur in ihrer Heimat die Stars.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Zu den weiteren Gewinnern des digitalen Abends gehörten David Guetta ("Best Electronic"), Cardi B ("Best Hip-Hop"), Lady Gaga ("Beste Künstlerin") und Coldplay ("Best Rock"). Bester deutscher Künstler wurde Fynn Kliemann. Die Acts bedankten sich bei ihren Fans mit zuvor aufgezeichneten Videos.

Mitglieder von Little Mix fungierten als Gastgeberinnen der Veranstaltung, die an verschiedenen Orten gedreht wurde, darunter in London und Budapest. Die Girlband performte außerdem ihre neue Single "Sweet Melody". Weitere Auftritte hatten unter anderem Alicia Keys, Sam Smith, Bebe Rexha, Rita Ora und DJ Khaled, der in der Kategorie "Bestes Video" gewann.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.