Unterhaltung

Romantik, Street-Style, Stärke Kilian Kerner zeigt moderne Märchen

ae646733ebcfcd8fb57d0ddd2502a768.jpg

Geschafft - mit "Hänsel und Gretel" auf dem Catwalk.

(Foto: dpa)

Da hat sich einer mal wieder ganz besonders viel Mühe gegeben! Kilian Kerner zeigt auf der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin eine ausgefallene Kollektion für Männer und Frauen, inspiriert von Märchenwesen, tragbar aber für alle, die Lust auf Farben, Individualität und Qualität haben. ntv.de spricht mit dem Designer über die Schneewittchen von heute und darüber, was Märchen mit einem anstellen können.

ntv.de: Die neue Kollektion, märchenhaft und doch so ganz im Heute verhaftet - von Schneewittchen bis Bibi Blocksberg, wie geht das?

Kilian Kerner: Also, Bibi ist meine Hauptfigur. Die ist auch als Einzige so richtig gut zu erkennen, denke ich, auf dem Catwalk. Die Kleidung ist natürlich anders als beim Original, aber alles ist grün und weiß und auch rot ist viel vertreten. Alle anderen Märchenfiguren erscheinen wirklich nur als Zitate, es ist keine Feen- oder Prinzessinnen-Kollektion. Aber man erkennt die Märchen.

Was macht die Kollektion denn aus?

kk01.jpg

Die moderne Bibi ...

(Foto: soe)

Für mich persönlich, dass ich noch nie so viel Spaß hatte, eine Kollektion zu entwerfen, wie bei dieser. Sich so mit der Kindheit zu beschäftigen, das jedoch erwachsen umzusetzen und ins Heute zu bringen, hat mir extrem viel Freude bereitet. Die Figur der Bibi ist ja etwas Besonderes für mich, ich habe ja auch schon ein Hörspiel eingesprochen und dadurch ist die so fast real für mich geworden, dass ich schon dachte, ich hätte einen an der Waffel (lacht). Wenn man sich so viel mit Märchenfiguren beschäftigt, dann glaubt man irgendwann, dass es die wirklich gibt.

Was passiert dann mit dir?

Ich konnte bei der Arbeit an dieser Kollektion mal endlich den ganzen Stress um mich herum und auch auf der ganzen Welt vergessen! Ich empfehle wirklich, sich mal wieder einen Märchenfilm anzugucken oder ein Hörspiel zu hören.

Hast du als Kind schon viel Märchen im Leben gehabt?

Ja, meine Mama hat mir welche vorgelesen, ich habe mir sie auch selbst als Film angeschaut. Schneewittchen gehörte zu meinem festen Repertoire, Aschenputtel, also richtig schöne Mädchen-Märchen (lacht). Ich war natürlich sehr verliebt in die Prinzen.

Hast du dich auch ab und zu verkleidet?

8145b117eb38ff4e4b49eb51c2d903c9.jpg

So würde Rotkäppchen heute vielleicht aussehen ....

(Foto: dpa)

Nee, ich war nie gern verkleidet. Ich war einmal Cowboy an Fasching, weil man als Junge eben am besten als Cowboy oder Indianer ging, aber das war nie mein Ding.

Man verkleidet sich ja schon oft als jemand, der man gerne wäre …

Das stimmt, und das ist auch ein gutes Ventil, denke ich. Ich bin nur einfach kein Karnevalstyp im üblichen Sinne. Mir geht das Drumherum des Straßenkarnevals eher gegen den Strich.

Wenn man deine Sachen trägt, ist man nicht verkleidet - aber glaubst du, dass Kleider etwas mit einem machen, dass man sich anders fühlen kann?

Vielleicht kann man, gerade in meiner Herrenkollektion, einen kleinen royalen Touch verspüren, aber in extrem modern! Vielleicht geht es für die Frauen auch in Richtung Hexe. So à la Bibi Blocksberg, Hexhex! Auf jeden Fall haben meine Entwürfe etwas Romantisches.

b6ab02d936cb20cdc573873a2ba19d25.jpg

"Peter und der Wolf". Oder "Petra und die Wölfin"?

(Foto: dpa)

Absolut. Erzähl' noch etwas zu Bibi Blocksberg - warum gerade die?

Ich liebe die einfach! Ich höre noch heute ab und zu die Hörspiele, zum Beispiel, wenn ich nicht schlafen kann. Außerdem ist das ein cooles "Mädchen"! Dieser Figur konnte ich den Streetstyle-Anteil an Mode verpassen, den ich mir für aktuelle Mode vorstelle. Dazu passte dann auch, dass meine Sneaker von der Marke "Skechers" sind. Das hat meine Kollektion bereits bei der Entwicklung des Designs beeinflusst und führt zu dem gewissen sportlichen Bruch, der mir persönlich sehr wichtig ist.

Romantik mit Street-Style und Stärke …

Auf jeden Fall! Das ist eine Kollektion für selbstbewusste Powerfrauen und -männer.

Wie wäre Schneewittchen denn heute so? Eigentlich sollte man das noch mal neu schreiben.

Das habe ich auch oft gedacht! Wie wäre Schneewittchen heute drauf? Gute Frage. Bei Bibi Blocksberg ist das einfach, die geht immer mit der Zeit. Obwohl sie noch immer kein Handy hat (lacht).

Wozu auch, sie kann ja hexen …

Das stimmt. Und sie schafft es auch, immer modern zu wirken, obwohl sie mehr oder weniger immer das gleiche Kleid trägt. Ich denke auf jeden Fall, dass man Cinderella & Co heute anders schreiben würde. Spannend wäre das.

Märchen sind aber auch brutal: Der böse Wolf wird aufgeschnitten, man fällt in einen hundertjährigen Schlaf, weil man sich verschluckt hat, die Stiefmutter ist grundsätzlich böse und der "Struwwelpeter" ist ja wohl das Brutalste, was man sich als Kind antun kann.

Ich hatte das mit dem Räuber Hotzenplotz (lacht)! Meine Schwester liebte den, und ich war ein Schisser. Ich wollte immer nur Bibi und Benjamin Blümchen zum Einschlafen hören. Und sie immer Räuber Hotzenplotz. Ich musste diese Kassette verschwinden lassen, oben auf das Schrankbett hab' ich sie geschmissen, weil ich diese Geschichte nicht mehr hören wollte! Ich hatte echt Angst - obwohl ich der Ältere war.

Zurück zur Fashion Week - du zeigst Mode für Männer und Frauen. Das unterscheidet dich schon mal von anderen …

74160d9eca66e565a2611fff7a06e751.jpg

Besuchen gegenseitig ihre Shows: Ostertag und Kerner.

(Foto: imago images/Gartner)

Ja, mir fallen sonst nur Marcel Ostertag und Michael Michalsky ein, die das auch machen. Aber mir ist das wichtig.

Es gibt auch viele Sachen, die Männer und Frauen tragen können, also deine Anzüge zum Beispiel. Und vielleicht finden auch Männer Anregungen bei deinen Frauenklamotten - das wäre doch schön! Was sind deine nächsten Pläne?

Ich habe Kostüme entworfen für "Mein Schiff". Auf Kreuzfahrtschiffen gibt es ja Shows und da geht es in Richtung Pop-Giganten. Hat auch großen Spaß gemacht, vor allem, weil man sich bei so einer Arbeit richtig austoben kann.

Mit Kilian Kerner sprach Sabine Oelmann

Quelle: ntv.de