Unterhaltung

Heißes Gerät Kylie Jenner hat eine "neue Bitch"

kylie jenner.JPG

Kylie Jenner ist seit rund einem Monat Mutter und seit wenigen Stunden Besitzerin eines neuen Ferrari.

Instagram/kyliejenner

So eine Schwangerschaft ist zwar ganz natürlich, aber eben doch auch kein Spaziergang. Deswegen darf sich die frischgebackene Mama nach der Geburt ruhig mal was gönnen. Kylie Jenner hat das so gemacht - ihre Belohnung fällt ganz schön extravagant aus.

Beim ersten Kind ist alles irgendwie neu und besonders. Die frischgebackenen Eltern betreiben Nestbau und bewundern, was sie da in die Welt gesetzt haben. Dass Kylie Jenner ähnliche Unternehmungen anstellt, soll an dieser Stelle nicht ausgeschlossen sein. Doch der Kardashian-Spross kehrt - wie sollte es anders sein - eben noch ein bisschen spektakulärer als die Normalsterblichen zurück zur Alltagsroutine.

*Datenschutz

Zum Einstieg gab es für die Fans vor wenigen Tagen mal wieder ein Spiegelselfie mit der besten Freundin - sogar ein bisschen Haut war zu sehen. Jenner war immer für ihre sexy Instagram-Einträge berüchtigt. Es darf davon ausgegangen werden, dass mit dem Sommer auch die Bikini-Fotos eintrudeln werden.

Für besonderes Aufsehen sorgte nun erst einmal der jüngste Ausflug der Mutter. Klar, es ist nicht völlig ungewöhnlich, sich nach der Geburt erst einmal was zu gönnen, sofern es denn finanziell möglich ist. Auch Jenner folgte diesem Konzept. Sie gönnte sich ein schnittiges Spielzeug.

Wer ist hier das "Lieblingsmädchen"?

"Hole meine neue Bitch ab", schrieb Jenner auf Instagram zu einem Foto aus dem Autohaus. Abgebildet ist ein schwarzer Ferrari. Genau genommen handelt es sich um das Hybrid-Modell LaFerrari. Das nennt Jenner nun ihr Eigen.

Sie scheint sich sogar so sehr über das Auto gefreut haben, dass sie sich glatt einen lustigen Patzer in der Bildunterschrift geleistet hat. Eigentlich stand dort nämlich: "Mein Lieblingsmädchen". Fans merkten daraufhin an, dass das ja wohl eigentlich ihr einen Monat altes Töchterchen Stormi sein sollte. Jenner änderte daraufhin den Text.

Quelle: n-tv.de, ame