Unterhaltung

"Flach und langweilig" Lindsay Lohan verliert ihre Reality-Show

imago89902645h.jpg

Auch ihren Beachclub muss Lindsay Lohan aufgeben.

(Foto: www.imago-images.de)

Als Schauspielerin wurde sie zunehmend irrelevant - also versuchte sich Lindsay Lohan im letzten Jahr als Beachclub-Besitzerin auf Mykonos. Und siehe da: Das ehemalige Partyluder bekam sogar eine eigene Reality-Show. Weil die sich aber als "flach und langweilig" entpuppt, ist jetzt Schluss.

Lindsay Lohans Reality-Show "Lindsay Lohan's Beach Club" wird keine zweite Staffel bekommen. Der Sender MTV habe der ehemaligen Schauspielerin eine Absage erteilt, berichtet das US-Promiportal "Page Six" und beruft sich dabei auf Insider. Auch ihren Nachtclub auf der griechischen Insel Mykonos, der als Setting für die Sendung dient, soll die 32-Jährige demnach verloren haben.

imago89902459h.jpg

Die Beachclub-Crew interessiert die Zuschauer vor den Fernsehern nicht mehr.

(Foto: www.imago-images.de)

Dabei sah vor genau einem Jahr noch alles rosig aus: Im Mai 2018 eröffnete das ehemalige Partyluder ihren Beachclub und die Show, die den Alltag der Mitarbeiter begleitet, hatte erstaunlich hohe Zuschauerzahlen. Damit ist nun allerdings Schluss. Mit der Zeit sanken die Zahlen, die Kritiken wurden negativer. "Flach und langweilig", nannte der "Hollywood Reporter" die Sendung im Januar.

"Es gab eine Erneuerungsidee, von der die Produzenten gehofft hatten, dass sie die Show für eine zweite Staffel wieder in Schwung bringt", zitiert "Page Six" eine mit der Produktion vertraute Quelle. Um der Show "mehr Drama" zu verpassen, sollte es in Staffel zwei um Lindsay, ihre Mutter Dina und Schwester Ali gehen. "Aber das wird nicht passieren. Sie wollten Nervenzusammenbrüche sehen - aber Lindsay ist nicht mehr die alte. Ihr Privatleben muss nicht mehr öffentlich im Fernsehen ausgetragen werden."

Ein Star gerät in Vergessenheit

Berichten zufolge soll der Beachclub auf Mykonos schon seit Wochen geschlossen und die Telefonnummer nicht mehr verfügbar sein. Auch Reservierungen für diese Saison sollen storniert worden sein. Ein Sprecher Lohans bestätigte nur die Gerüchte, dass Lohan "keine weitere Staffel" machen würde. Zu dem Erhalt des Clubs äußerte er sich nicht.

Trotz ihres anfänglich hohen Potenzials scheint die 32-Jährige einfach kein Glück zu haben. Der einstige Kinderstar, der sich Anfang der 2000er-Jahre nur noch mit mittelmäßigen Filmen über Wasser hielt, sorgte eine Zeit lang nur noch mit zahlreichen Verhaftungen, Drogenmissbräuchen und gescheiterten Beziehungen für Schlagzeilen, bevor Lohan zunehmend in Vergessenheit geriet.

In den letzten zwei Jahren sorgte sie mit Instagram-Videos für Aufsehen. So nahm sie den ehemaligen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein in einer (mittlerweile gelöschten) Story in Schutz, der sich wegen sexuelles Missbrauchs und Vergewaltigung vor Gericht verantworten muss, und bemängelte den schlechten Umgang mit ihm. Im Oktober 2018 teilte sie mehrere skurrile Videos, auf denen sie in Moskau dabei zu sehen ist, wie sie versucht, einer Flüchtlingsfamilie die Kinder wegzunehmen. Die Frau schlug Lohan daraufhin ins Gesicht.

Quelle: n-tv.de, lri

Mehr zum Thema