Unterhaltung

An ihren Lippen kleben Millionen Lisa und Lena sind 18

lisalenabild.jpeg

Endlich volljährig! Lisa und Lena.

(Foto: Warner Music)

Sie denken bei Lisa und Lena zuerst an Lisa Fitz und Lena Meyer-Landrut? Entschuldigung und mit Verlaub, aber dann sind Sie alt. Abermillionen jüngere Fans feiern dagegen Zwillinge mit diesen Namen aus Stuttgart. Wofür? Für ihre Lippenbewegungen. Jetzt werden Lisa und Lena 18.

Ob sie sich auf ihren 18. Geburtstag freuen? Durchaus, sagen Lisa und Lena in einem Interview, das das Plattenlabel Warner speziell zur Feier des Tages ins Netz gestellt hat. Aber sie habe auch Respekt davor, fügt Lena hinzu, die zwei Minuten Ältere der beiden Zwillinge.

Kein Wunder, schließlich ist das Erwachsenenalter in ihrem Metier schon beinahe so etwas wie das Einfallstor zur Rente. Man denke nur mal an die Lochis. Als Heiko und Roman Lochmann - wie es der Zufall will, ebenfalls Zwillinge - vergangenes Jahr verkündeten, ihre bis dato phänomenale Youtube-Karriere zu beenden, waren sie gerade mal 20.

Doch an ihr Karriereende verschwenden Lisa und Lena hier und heute noch keinen Gedanken. Im Gegenteil. Erst Anfang Mai feierten sie nach rund einem Jahr Abwesenheit mit Eminems Song "Without Me" ("Ohne mich") und Textzeilen wie "Guess who's back" ("Rate mal, wer zurück ist") ihr Comeback bei der Plattform TikTok. Und das schlug ein wie eine Bombe. Kaum 24 Stunden dauerte es, bis ihr Konto zwei Millionen Follower hatte. Binnen eines Monats schwoll die Schar der Anhänger auf 7,5 Millionen an.

von "musical.ly" zu "TikTok"

Nun gut, an die besten Zeiten, die sie einst mit sage und schreibe 30 Millionen Followern in dem Netzwerk hatten, kommen sie damit noch nicht wieder ganz heran. Und auch ihre Instagram-Seite, der mit aktuell 15,3 Millionen Abonnenten statistisch gesehen fast jeder fünfte Deutsche folgt, ist vorerst noch erfolgreicher. Die Betonung liegt allerdings auf "vorerst". Denn auch Lisas und Lenas TikTok-Reichweite ist nach einem Monat natürlich längst noch nicht wieder voll ausgeschöpft. Und das, obwohl es ihnen nach eigenem Bekunden gar nicht darum geht, immer neue Follower-Rekorde aufzustellen. "Zusammen Spaß haben", laute vielmehr die Devise, erklären sie.

Spaß, den sie vor gut einem Jahr an der Plattform verloren hatten. Der Grund waren die Änderungen an dem Netzwerk, das unter dem Namen "musical.ly" bekannt geworden und nach seinem Verkauf an ein chinesisches Unternehmen in "TikTok" umbenannt worden war. Sie hätten Sicherheitsbedenken, erklärten Lisa und Lena im März 2019, weshalb sie sich entschieden, ihren Account zu deaktivieren und ihre 30 Millionen Anhänger zurückzulassen. Doch weil man bei TikTok viel gelernt und verbessert habe, sei das Comeback möglich geworden, heißt es nun.

Reich durch Lippenbewegungen

*Datenschutz

Was so viele an den Zwillingen aus Stuttgart so fasziniert? Man kann ganz einfach sagen: Die Menschen hängen den beiden buchstäblich an den Lippen. Ihren Erfolg und Ruhm haben Lisa und Lena nahezu ausschließlich ihren sogenannten Lip-sync-Clips zu verdanken. In ihnen machen die beiden nichts anderes, als zu den unterschiedlichsten Pop-, Rock- und Rap-Songs synchron die Lippen zu bewegen, dazu zu tanzen und eine passende Show zu bieten. Und das, seit sie gerade mal 13 Jahre jung waren.

Doch auch wenn es das ist, wofür die beiden in erster Linie stehen und bekannt sind - längst haben sie sich deutlich breiter aufgestellt. Nicht nur Warner kollaboriert als Label mit ihnen. Selbstredend haben sie als Top-Influencerinnen auch Sponsoren und Partner in der Wirtschaft, die ihnen etwa beim Vertrieb ihrer inzwischen ebenfalls gegründeten Modelinie unter die Arme greifen. Erst Ende 2019 brachten die Zwillinge ihre ersten Schuhe auf den Markt. Man kann mit Fug und Recht davon ausgehen, dass sie ihr auf Lippenbewegungen basierendes Imperium locker zu Millionärinnen gemacht hat.

Wer braucht schon was Materielles?

Was macht man, wenn man mit gerade mal 18 eigentlich schon so gut wie alles erreicht hat? Zum Beispiel die "Nickelodeon Kids' Choice Awards" moderieren - in Corona-Zeiten virtuell aus ihrem "Kinderzimmer", wie Lisa im Interview erklärt. Und: "Wir gehen noch auf eine Schauspielschule in Köln", verrät Lena. Gut möglich also, dass die beiden ihr Unterhaltungstalent, das sie in ihren Videos zweifellos unter Beweis stellen, irgendwann noch einmal anderweitig zur Geltung bringen werden.

Jetzt gilt es am 17. Juni 2020 jedoch für die beiden erst einmal, erwachsen zu werden. "Wir feiern mit unserer Family", erklärt Lena. Dazu machten sie einen Ausflug nach Holland, plaudern die beiden weiter aus. Tatsächlich würden sie sich gegenseitig auch etwas schenken, so die Zwillinge. "Aber dieses Materielle hat gar nicht mehr so einen großen Wert, finde ich", fügt Lisa hinzu. Viel wichtiger sei doch, die Zeit zusammen verbringen zu können. Wohl denen, die das mit 18 sagen können.

Quelle: ntv.de, vpr