Unterhaltung

"Kein Grund zur Sorge" Mann tritt Schwarzenegger in den Rücken

119762002.jpg

Schwarzenegger kam unverletzt davon.

(Foto: picture alliance/dpa)

Schock-Moment für Schwarzenegger-Fans: Bei einer Sportveranstaltung wird der 71-Jährige von einem Mann niedergetreten. Der Angreifer hat ein skurriles Anliegen. Doch der Schauspieler und ehemalige Politiker reagiert gelassen.

*Datenschutz

Angriff auf den "Terminator": Bei einer Sport-Veranstaltung in Südafrika wurde Arnold Schwarzenegger von einem unbekannten Mann attackiert. Der 71-Jährige war beim "Arnold Classic Africa Festival" zu Gast. Als er sich dort auf der Tribüne mit einem Fan unterhält und mit diesem ein Video für die Plattform Snapchat macht, springt ihm ein Angreifer von hinten mit Anlauf und den Füßen voraus in den Rücken. Schwarzenegger fiel in die Zuschauer.

Der Mann wurde von Sicherheitskräften überwältigt und aus der Halle eskortiert. Dabei schrie er immer wieder in Schwarzeneggers Richtung, er brauche einen Lamborghini von ihm. Was es damit auf sich hat, steht nicht fest. Auch das Motiv des Mannes für den Angriff ist völlig unklar.

Der Schauspieler und ehemalige Politiker wurde bei dem Angriff nicht verletzt. Auf Twitter gab er später selbst Entwarnung: Er habe gedacht, er sei von der Menge angerempelt worden, was "oft vorkommt". Er habe erst bemerkt, dass er getreten wurde, als er das Video gesehen habe. Es gebe keinen Grund zur Sorge, so der 71-Jährige. "Ich bin nur froh, dass der Idiot meinen Snapchat nicht unterbrochen hat", scherzte der "Terminator".

Quelle: n-tv.de, psa/spot

Mehr zum Thema