Unterhaltung

Jugendschutz schon alarmiert Micaela Schäfer für heiße Abiparty gebucht

imago85963515h.jpg

Schon dieses Outfit von Micaela Schäfer dürfte einigen Eltern zu gewagt sein.

(Foto: imago/Gartner)

November 2018: Mit einem schlüpfrigen Auftritt sorgt Micaela Schäfer bei einem Abiball in Österreich für Empörung. Nun steht der nächste Auftritt auf einer Schülerparty an. Doch dieses Mal gehen die Eltern vorsorglich auf die Barrikaden.

Wieder soll Micaela Schäfer Schülern ordentlich einheizen und sie ins Schwitzen bringen - und das nicht nur mit ihrer Musik. Die Abiturienten aus Regensburg wünschen sich einen möglichst freizügigen Auftritt der selbsternannten "Nacktschnecke Mica" und haben sie als VIP-Gast für ihre anstehende Party gebucht. Zum Unmut vieler Eltern.

*Datenschutz

Im November des vergangenen Jahres sorgte Schäfers schlüpfriger Auftritt bei einem Abiball im österreichischen Wels für einen kleinen Skandal. Vor allem die Eltern der Schulabsolventen empörten sich über die nackten Tatsachen der 35-Jährigen, die am Ende nicht mal mehr einen Slip trug. Tatsächlich habe sie "spontan" auch ihr Höschen ausgezogen, sagte Schäfer damals zum VIP.de - "weil ich irgendwie so glücklich war auf der Bühne und dachte: 'Gott, die freuen sich so sehr über eine nackte Frau, das ist ja Wahnsinn! Da zieh ich jetzt auch noch den Schlüpper aus.'"

Jugendtauglichkeit wird geprüft

Auf einen ähnlich unkonventionellen Auftritt hoffen nun offenbar die Schüler aus Regensburg, die Schäfer für den 22. März in den Szeneclub "Helga" gebucht haben. Ein Abend, für den die DJane bereits in den sozialen Medien die Werbetrommel rührt - selbstverständlich nackt. "Ich werde natürlich meine Brüste spielen lassen, darauf könnt ihr euch gefasst machen", verspricht sie in dem Facebook-Video.

Laut "Passauer Neuer Presse" werden bei der "School is out Premium Edition"-Party vorrangig minderjährige Gäste erwartet. Und deshalb setzen die Eltern der Kids gerade alles daran, den Gig der einstigen "Miss Venus" doch noch zu unterbinden oder zumindest einzuschränken. Inzwischen sollen sogar Jugendamt und Jugendschutz eingeschaltet worden sein, die die Party auf ihre Jugendtauglichkeit hin überprüfen sollen.

Komplett verhindern können die Eltern Schäfers Auftritt vermutlich nicht, aber zumindest könnte das Nacktmodel dazu genötigt werden, das eine oder andere Kleidungsstück anzubehalten. Zumindest soll es bereits eine an sie gerichtete Bitte dieser Art gegeben haben, berichtet "Bild". Oder das Mindestalter für das Event wird kurzerhand auf 18 Jahre hochgesetzt, was sehr viele traurige Schüler außen vor und den Club ziemlich leer wirken lassen würde.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema