Unterhaltung

Ein Schwein sagt "Hello" Miss Piggy macht auf Adele

piggy.JPG

Adele zum Verwechseln ähnlich: Miss Piggy.

(Foto: Screenshot Youtube / Television Promos)

Das ist ja mal die absolute Schweinerei! In einem Videoclip nimmt sich Miss Piggy Adeles Song "Hello" vor. Auch ihr Ex Kermit darf dabei natürlich nicht fehlen. Was wohl Adele darüber denkt? Im Netz entwickelt sich der Clip jedenfalls zum Renner.

Darüber kann sicherlich auch Adele schmunzeln - auch wenn ihre Doppelgängerin wenig schmeichelhaft ausgewählt wurde. Um für eine neue Folge von "The Muppets" auf dem US-Sender ABC die Werbetrommel zu rühren, schlüpfte niemand Geringeres als Miss Piggy in die Rolle der britischen Sängerin.

In dem Clip, der das Musikvideo von Adeles aktuellem Megahit "Hello" imitiert, ist auch Kermit zu sehen, der - dem aktuellen Beziehungsstatus zwischen ihm und Piggy entsprechend - den Ex-Freund am anderen Ende der Telefonleitung mimt. Ansonsten wurde der Clip in der identischen Schwarz-Weiß-Optik des Originalvideos gehalten - inklusive des Outfits und der Frisur der Protagonisten.

Der 45 Sekunden lange Spot feierte am Samstagabend während der American Music Awards im TV Premiere. Seitdem erfreut er sich größter Beliebtheit in den sozialen Netzwerken. Bei Youtube wurde er innerhalb von zwei Tagen schon mehr als eine halbe Million Mal angesehen.

Adele auf der Überholspur

Mit dem Original können sich die Muppets damit allerdings noch lange nicht messen: Adeles "Hello"-Video zählt mittlerweile über 470 Millionen Abrufe bei Youtube. Schon bei seiner Veröffentlichung brach es alle Rekorde - mit mehr als 100 Millionen Views in nur fünf Tagen.

Auch das mittlerweile veröffentlichte Album "25" der Sängerin sprengt gerade nahezu alles Dagewesene. In nur drei Tagen gingen davon 2,3 Millionen Einheiten über die Ladentheken. In Adele hat gute Chancen, dass "25" das erfolgreichste Album des Jahres in Deutschland wird. Damit würde sie Helene Fischer vom Thron stürzen, die bis vor Kurzem noch die offiziellen Jahrescharts angeführt hat.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen