Unterhaltung

Comeback in Strapsen Natalia Avelons sündige Fantasie

natalia avelon 2.jpg

Natalia Avelon veröffentlicht ihr Debüt-Album "Love Kills".

(Foto: Sony Music)

Sexyness liegt ihr. Das ist unstrittig, seit Natalia Avelon vor zehn Jahren als 60er-Ikone Uschi Obermaier ihr Kino-Debüt gab. Im Video zu ihrem neuen Song "Blind Belief" gibt sie sich verführerisch wie eh und je.

Ganz schön heiß, Frau Avelon! Zehn Jahre nach ihrer ersten Top-Ten-Single "Summer Wine", dem Duett mit HIM-Frontmann Ville Valo, bringt Natalia Avelon nun ihr erstes eigenes Album auf den Markt. "Love Kills" heißt die Platte.

In dem Video zur ersten Single-Auskopplung "Blind Belief" zeigt sich die 37-jährige Avelon von ihrer sexy Seite und präsentiert eine Menge Haut. Die deutsch-polnische Schauspielerin und Sängerin wälzt sich nur mit Unterhose, Strapsen und feinen Strümpfen bekleidet lasziv über den Boden. Die dunkle Mähne verhüllt dabei oft ihr Gesicht.

Kein Happy End

Insgesamt bewegt sich das Video irgendwo zwischen sinnlich und tief verstörend. Avelons männlicher Gegenpart nimmt zunächst eine voyeuristische Position hinter der Kamera ein. Aus der Frau im weißen Seidenkleid macht er eine in schwarzen Dessous. Schließlich wagen die beiden gemeinsam ein gefährliches Spiel mit Plastiktüten, von dem nicht ganz eindeutig klar wird, welche Absicht sie damit eigentlich verfolgt hatten. Nur einer der Protagonisten wird die Sache überleben.

Bekannt wurde Natalia Avelon 2007 gleich mit ihrer ersten Hauptrolle als Uschi Obermaier in dem Film "Das wilde Leben", von dessen Soundtrack auch "Summer Wine" stammt. Für ihr Debüt-Album hat sie nichts dem Zufall überlassen und einige namhafte Musiker verpflichten können. So wirkten unter anderem Songwriter wie Guy Chambers, der auch für Robbie Williams schreibt, Jimmy Harry, Tim Myers, Michael Ochs und Betty Dittrich an "Love Kills" mit. Als Duett-Partner für den Song "Dark Desires" holte sich Avelon "Die Ärzte"-Mitglied Bela B. ins Studio.

Das Album von Natalia Avelon erscheint am Freitag, den 26. Mai, bei Sony Music.

"Love Kills" bei Amazon vorbestellen

Quelle: ntv.de, ame/spot