Unterhaltung

"Beschissenes Arschloch" Noel Gallagher beleidigt Prinz Harry

127483597.jpg

Kann mit Harry und Meghan nichts anfangen: Noel Gallagher

(Foto: picture alliance/dpa)

Ob gegen die Royals oder seine eigene Familie - immer wieder teilt Ex-Oasis-Star Noel Gallagher öffentlich gegen ihm unliebsame Menschen aus. Nun trifft es wieder einmal Prinz Harry und seine Frau Meghan. Auch vor Beleidigungen schreckt der Sänger nicht zurück.

Das Oasis-Mastermind Noel Gallagher hat in einem Interview mit der britischen "The Sun" seinen Unmut über Prinz Harry deutlich zum Ausdruck gebracht und ihn dabei auf das Übelste beschimpft. Unter anderem sagte er, Harry käme als "beschissenes Arschloch" rüber, wenn er seine Familie öffentlich kritisiere. Gallagher selbst sympathisiere mit Prinz William, da er selbst ebenfalls einen jüngeren Bruder habe, der "sein Maul" ständig aufreiße.

Auch gegenüber Herzogin Meghan hat Gallagher eine provokante Meinung: "Das passiert, wenn man sich mit Amerikanern einlässt. So einfach ist das." Er könne außerdem den "verdammten Schmerz" von Prinz William nachfühlen. Noel Gallagher liegt seit Jahren mit seinem Bruder Liam Gallagher im Clinch. Auch deswegen wurde eine Oasis-Reunion immer wieder abgeblasen. In Richtung Harry habe er den Rat, dass dieser "einfach mal die Klappe halten" und nicht in Interviews ständig seine Familie schlechtmachen solle, so der Musiker.

"Harry ist ein verrücktes, kleines Kind"

Der 54-Jährige ist bekannt dafür, immer mal wieder öffentlich Streit zu provozieren - auch mit seinem Bruder. Zuletzt drohte er Liam Gallagher mit einer Klage, falls dieser für einen geplanten Dokumentarfilm über Oasis altes Musikmaterial verwende. Über Liams neue Musik sagte Noel gegenüber der "Sun", dies sei "anspruchslose Musik für anspruchslose Menschen, hergestellt von einem anspruchslosen Mann". Selbst die Mutter der beiden Brüder bekam ihr Fett weg, als der Sänger dem "Guardian" sagte: "Ich mochte sie, bis sie Liam geboren hat."

Doch auch gegen die britische Monarchie teilt Noel Gallagher ganz gerne mal aus. Dabei bekam zuletzt zwar vor allem Prinz Harry sein Fett weg - im Grunde teilte er jedoch dessen Auffassung, dass die Royals in einem "goldenen Käfig" sitzen. "Was für ein schreckliches Leben sie führen müssen", schließlich würden sie im Buckingham Palast mit "verdammt langweiligen Menschen leben" und könnten "nicht das tun, was sie wollen", sagte Gallagher im Dezember 2020 im "The Matt Morgan Podcast".

Den Aussteiger-Prinzen nannte der Ex-Oasis-Star ein "verrücktes, kleines Kind", das seiner Meinung nach niemand ernst nehmen könne. Harry und Ehefrau Meghan seien "verdammte Weltverbesserer", die er im Allgemeinen nicht ausstehen könne. "Sie machen mich wahnsinnig."

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.