Unterhaltung

"Föhnwelle" bei "Let's Dance" So hat man Joachim Llambi noch nie gesehen

282052432.jpg

Hat Let's Dance-Geschichte geschriebeben: Chefjuror Llambi als "singende Föhnwelle"

(Foto: picture alliance/dpa)

Seit nunmehr 15 Jahren gehört "Let's Dance" zu den besten Abendshows im deutschen Fernsehen. In der Jubiläumsstaffel geht es besonders turbulent zu. Fast jede Woche fiel einer der Promis wegen einer Corona-Infektion aus, sogar Moderator Daniel Hartwich und Chefjuror Joachim Llambi mussten pausieren. Nach vielen Jahren könnte man denken, die Show zeige inzwischen Abnutzungserscheinen. Doch dem ist ganz und gar nicht so! Jede Staffel hat ganz besondere und eigene Highlights - oder wie es bei "Let's Dance" heißt: "Magic Moments".

Die siebte Folge der aktuellen Staffel aber hat definitiv TV-Geschichte geschrieben. Im hart umkämpften Markt um Zuschauer und Reichweite schießt Joachim Llambi als "singende Föhnwelle" den Vogel ab. So hat man den sonst so streng anmutenden 57-Jährigen noch nie gesehen!

In dieser Folge des ntv-Podcasts "Ditt & Datt & Dittrich" sprechen Verena und Ronny über den unvergesslichen Abend mit "Perücken-Llambi" und das Erfolgsrezept einer Show, die zurecht zu den besten Deutschlands gehört.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen