Unterhaltung

Bei diesem Kleid guckt jeder Rihanna zieht die Blicke auf sich

22d73043c43b1c90e5929c12af522322.jpg

Singt nicht nur, sondern macht auch in Kosmetik und Klamotten: Rihanna.

(Foto: imago/Independent Photo Agency)

Rihanna ist schon lange nicht mehr bloß Sängerin. Auch im Mode- und Kosmetikmarkt mischt sie mit. Nun stellt sie in Mailand eine neue Kollektion vor - in einem Kleid, das man vermutlich nicht so schnell vergessen wird.

In Sachen Musik ist es um Rihanna seit ihrem letzten, von vielen als eher unkommerziell empfundenen Album "Anti" einigermaßen ruhig. Dafür tobt sich die 30-Jährige gerade mal wieder in ihren anderen Betätigungsfeldern aus. Zum Beispiel in dem der Schauspielerei: Vergangenes Jahr sah man sie etwa in der Serie "Bates Motel" und dem Film "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten".

78c2d4c4a4e0329cf9a36fc4352a3db8.jpg

Da guckt man auch gern noch ein zweites Mal hin.

(Foto: imago/Independent Photo Agency)

Aber auch die Welt von Mode und Kosmetik hat die Sängerin von Hits wie "Umbrella" oder "Diamonds" ins Visier genommen. Ihr jüngster Streich: eine neue "Fenty Beauty"-Reihe für die Kosmetikmarke Sephora. Zur Präsentation der Produkte reiste Rihanna nach Mailand. Dort zeigte sie sich dann in einem recht gewagten Outfit.

Probleme im Bällebad

Rihanna trug ein schwarzes, knappes Lederkleid von Versace, das vor allem ihr Dekolleté in Szene setzte. Das ärmellose Dress war extrem eng geschnitten und sorgte dadurch für den nötigen Push-up-Effekt. Ihre schmale Taille betonte Rihanna zudem mit einem breiten schwarzen Gürtel mit großer Goldschnalle. Durch das kurze Minikleid zeigte die Sängerin viel Bein.

Das Gold der Gürtelschnalle fand sich auch in Rihannas Schmuck wieder: Breite Armbänder reihten sich über ihren Handgelenken aneinander. Ringe, Ohrringe und ihre offenen Stilettos glänzten ebenfalls in Gold. Die dunkle Mähne trug sie offen mit einem Mittelscheitel und zu großen Wellen gestylt. Bronzene Smokey Eyes und passender Lippenstift machten den Glamour-Auftritt perfekt.

Dass es allerdings selbst für einen Profi wie Rihanna gar nicht so leicht ist, sich in einem so gewagten Outfit richtig zu bewegen, zeigen andere Bilder von dem Event in Mailand. Auf diesen spielt Rihanna in einem großen Bällebad mit ihrer kleinen Nichte. Dabei musste sie ihr Kleid immer wieder zurechtrücken. Zu viel wollte sie dann schließlich doch nicht zeigen ...

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema