Unterhaltung

Offene Worte auf Instagram Ryan Reynolds leidet unter Angststörung

c9820ddd1fb816f21e7a6a8d0846d1c0.jpg

Ryan Reynolds spricht anderen Betroffenen Mut zu.

(Foto: dpa)

Viele Menschen glauben, reiche Promis hätten keine Probleme. Dass dem nicht so ist, lassen in den letzten Jahren immer mehr Stars und Sternchen durchblicken. So auch Schauspieler Ryan Reynolds. In den sozialen Medien äußerst er sich offen und ehrlich zu seiner Krankheit.

Ryan Reynolds spricht ganz offen über seine Angstzustände. Der 44-jährige Schauspieler leidet seit vielen Jahren unter der psychischen Krankheit, wie er in zahlreichen Interviews bereits betonte. Angesichts der Tatsache, dass Mai der "Monat des Bewusstseins der psychischen Gesundheit" ist, teilte der "Deadpool"-Star nun einen Post über seine Krankheit auf Instagram.

"Ich weiß, ich bin nicht allein und viel wichtiger, an alle, die wie ich überplanen, zu viel nachdenken, sich überarbeiten, sich übermäßig Sorgen machen und von allem zu viel machen. Bitte wisst, dass ihr nicht allein seid", schreibt der Kanadier in seinem Beitrag. Seiner Meinung nach würde noch immer zu wenig über psychische Gesundheit gesprochen werden. Es werde zu wenig getan, um psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren.

2017 offenbarte Reynolds in einem Interview mit "Variety", dass er seit seiner Kindheit mit Angstzuständen zu kämpfen hat. "Unser Vater war tough. Er hat es niemandem leicht gemacht. Und er hat es sich selbst nicht leicht gemacht. Ich denke, die Angstzustände haben da begonnen, als ich versucht habe, andere zu kontrollieren, indem ich mich selbst kontrolliert habe", erzählte der Superhelden-Darsteller.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.