Unterhaltung

"Siehst aus wie 'ne Tonne" Sarah Engels lässt ihrer Wut freien Lauf

Ende des vergangenen Jahres wird Sarah Engels zum zweiten Mal Mutter. Seither treibt die 29-Jährige zwar viel Sport, doch den flachen Bauch von einst hat sie noch nicht zurück. Ihr selbst ist das völlig egal, nicht so aber einigen ihrer Fans. Denen macht sie nun eine klare Ansage.

Anfang Dezember ist Sarah Engels zum zweiten Mal Mutter geworden. Nichts kann ihr Glück darüber trüben, schon gar nicht ein paar Pfunde mehr, die sie seither noch auf den Rippen hat. Schließlich ist das nach einer Schwangerschaft völlig normal. Der Fokus liegt so kurz nach der Geburt im besten Falle ohnehin auf dem Baby und nicht auf vermeintlichen Figurproblemchen. Das scheinen einige ihrer Follower anders zu sehen, was die 29-Jährige jetzt gehörig auf die Palme bringt.

"Schau dich mal an, du siehst aus wie 'ne Tonne. Du solltest nichts Bauchfreies tragen, sieht einfach nur eklig aus", heißt es in der Nachricht, die Engels jetzt anonymisiert in ihrer Instagram-Story veröffentlicht hat. Und sie denkt gar nicht daran, das zu ignorieren oder unkommentiert zu lassen. Stattdessen platzt es aus ihr heraus: "Ganz ehrlich, mich verletzt so was schon lange nicht mehr. Man kann mich mit anderen Dingen treffen, aber nicht mehr damit. Aber ich weiß, dass es sehr viele Frauen da draußen gibt, die sich genau davon unter Druck gesetzt fühlen. Die das auch verletzt, denen das wehtut."

"Gebe dem Körper diese Zeit"

Dass sie noch nicht zu ihrem Pre-Schwangerschaftsbauch zurückgefunden hat, ist der Sängerin selbst nämlich völlig gleichgültig. "Dann hab ich eben noch Speck am Bauch. Dafür hab ich zwei gesunde Kinder, und das ist mir viel, viel mehr wert als alles andere." Zudem möchte sie ihrem Körper die Zeit geben, die er braucht, um die Schwangerschaft und die Geburt von Tochter Solea zu verarbeiten, auch wenn sie bereits wieder Sport macht. "Es wird auch nach der Zeit alles wieder da hinkommen, wo es hingehört beziehungsweise so sein, wie ich mich wohlfühle. Aber dem Körper gebe ich auch diese Zeit."

Doch möchte Engels damit nicht nur für sich selbst sprechen, sondern auch für andere Frauen in ihrer Situation in die Bresche springen. "Jede Frau ist anders: Bei manchen Frauen geht es schneller, bei manchen dauert es eben länger: Deswegen liebt euch so, wie ihr seid. Bitte, bitte lasst solche Kommentare nicht an euer Herz", schließt sie ihren Kommentar.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen