Unterhaltung

Bei Flug in der Ersten Klasse Schwarzenegger feiert sich für Klimagipfel

imago0123700870h.jpg

Da hat er sich ein Eigentor geschossen: Arnold Schwarzenegger.

(Foto: imago images/SKATA)

Der Kampf gegen den Klimawandel ist Arnold Schwarzenegger ein Anliegen. Dass er einen "erfolgreichen Gipfel" zu dem Thema jedoch ausgerechnet breitbeinig auf einem Flug in der Ersten Klasse feiert, bringt ihm jede Menge Spott ein. Auch sein Fuhrpark kommt zur Sprache.

Obwohl sie beide der republikanischen Partei angehören, trennen Arnold Schwarzenegger und Ex-US-Präsident Donald Trump politisch Welten. Auch beim Thema Klimawandel. So verurteilte Schwarzenegger etwa klar und deutlich Trumps Austritt aus dem Pariser Abkommen, den der neue Präsident Joe Biden inzwischen auch wieder zurückgenommen hat.

Doch nicht nur das. "Arnie" hat den Kampf gegen den Klimawandel zu seiner speziellen Mission erklärt. Bereits zum fünften Mal veranstaltete er unter der Überschrift "Austrian World Summit" ("Österreichischer Welt-Gipfel") ein Treffen rund um das Thema mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Wien. Auch die per Videostream zugeschaltete Klimaaktivistin Greta Thunberg hielt eine Rede.

"Fantastisches Gefühl"

Ein voller Erfolg also, wie es scheint. Das findet wohl auch Schwarzenegger, der den Gipfel anschließend auf seiner Instagram-Seite feierte. "Auf der Heimreise mit einem fantastischen Gefühl nach unserem erfolgreichen Klimagipfel", schreibt der ehemalige Gouverneur von Kalifornien und Hollywood-Star.

Das Foto, das Schwarzenegger dazu postete, macht viele Betrachter jedoch wenigstens stutzig. Der 73-Jährige sitzt breitbeinig in einem Sessel in der Ersten Klasse eines Lufthansa-Fliegers. Das bringt ihm jede Menge Spott ein.

"In einem Flugzeug …", merkt ein Nutzer etwa hämisch an, garniert mit einem lachenden Emoji. "Wenn dir das Klima am Herzen liegt, benutz' ein anderes Transportmittel, das weniger Treibstoff verbraucht und nimm vielleicht auch nicht die Business-Klasse", moniert ein anderer. Und ein Dritter fragt: "Wirst du deinen Bugatti Veyron und all deine anderen Benzinschleudern verkaufen, nun, da du ein Klimaheld bist?"

Auto-Enthusiast Schwarzenegger

Tatsächlich ist Schwarzenegger als Auto-Enthusiast bekannt. Er besitzt einen regelrechten Fuhrpark, zu dem unter anderem auch mehrere Geländewagen der Marke Hummer gehören. Vermutlich auch um Kritik daran den Wind aus den Segeln zu nehmen, postete Schwarzenegger bereits vor knapp einer Woche ein Video, in dem er erklärt, all diese Autos würden elektrisch oder mit Bio-Kraftstoffen betrieben.

Für seinen Erste-Klasse-Flug jedoch hat Schwarzenegger bis dato keine Erklärung. Elektrisch dürfte der Flieger wohl kaum unterwegs gewesen sein. Vielleicht überlegt sich "Arnie" für den Gipfel im kommenden Jahr ja eine andere Lösung.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.