Unterhaltung

Monroe-Fotos machten ihn berühmt Star-Fotograf Douglas Kirkland ist tot

imago0051408746h.jpg

Douglas Kirkland vor einer seiner berühmten Aufnahmen von Marilyn Monroe.

Marilyn Monroe, Brigitte Bardot, Mick Jagger, Leonardo DiCaprio - die Liste der Weltstars, die Douglas Kirkland in den letzten Jahrzehnten fotografiert hat, ist schier endlos lang. Seine Bilder erschienen in großen Magazinen wie "Life" und "People". Nun ist der Fotograf mit 88 Jahren gestorben.

Der kanadische Star-Fotograf Douglas Kirkland ist mit 88 Jahren am Sonntag in seinem Haus in Los Angeles, Kalifornien, eines natürlichen Todes gestorben. Das teilte ein Sprecher der Familie mit.

"Douglas Kirkland hinterlässt sowohl in seinem privaten als auch in seinem beruflichen Leben eine unermessliche Lücke, die es zu füllen gilt. Seine grenzenlose Lebensfreude, Wärme und Leidenschaft werden uns in einem langen Leben wunderbarer und bedeutungsvoller Freundschaften fehlen", zitiert "The Hollywood Reporter" zudem Jeff Dunas, den Direktor des Palm Springs Photo Festival.

imago0081581025h.jpg

Angelina Jolie im Monroe-Look, fotografiert von Douglas Kirkland.

(Foto: imago/ITAR-TASS)

Kirkland hatte unzählige Weltstars vor der Kamera, darunter Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor, Marlene Dietrich, Coco Chanel, Charlie Chaplin, Frank Sinatra, Audrey Hepburn, Katharine Hepburn, Natalie Wood, Marcello Mastroianni, Peter O'Toole, Judy Garland, Paul Newman, Michael Caine, Robert De Niro, Nicole Kidman, Leonardo DiCaprio, Brigitte Bardot, Mick Jagger, Catherine Deneuve, Kim Basinger und Angelina Jolie.

Berühmteste Bilder: Monroe in weißen Tüchern

Seine berühmtesten Bilder sind sinnliche Aufnahmen von Marilyn Monroe aus dem Jahr 1961, auf denen die Schauspielerin in weißen Seidentüchern im Bett liegt. Fotos von Elizabeth Taylor, die er 1961 bei einem seiner ersten Aufträge für "Look" gemacht hatte, führten dazu, dass sich der Fotograf in einem Hollywood-Studio mit Monroe traf, um mit ihr die 25-jährige Jubiläumsausgabe des Magazins zu gestalten.

imago0081580718h.jpg

Die Fotos von Marylin Monroe in weißen Seidentüchern machte Douglas Kirkland 1961.

(Foto: imago/ITAR-TASS)

"Ich wusste, welche Bilder ich von ihr machen wollte, aber in meiner schüchternen kanadischen Art wusste ich nicht so recht, wie ich sie bekommen sollte", sagte er in einem undatierten Interview. "Marilyn übernahm das Kommando: Sie sagte, wir bräuchten ein Bett und ein paar weiße Seidenlaken, ein paar Frank-Sinatra-Platten und eine Flasche Dom-Pérignon-Champagner. Sie hatte einen Bademantel an und schlüpfte schließlich aus diesem und unter die Laken, und so wollte sie fotografiert werden."

Arbeit bei großen Magazinen

Kirkland wurde am 16. August 1934 in Toronto geboren und wuchs in Fort Erie, Ontario, Kanada, auf. Nachdem er an der Seneca High School in Buffalo, New York, Fotografie unterrichtet hatte, wurde er 1960 Mitarbeiter der Zeitschrift "Look". Als das Magazin in den späten 1960er Jahren eingestellt wurde, heuerte Kirkland bei der Zeitschrift "Life" an. Seine Fotos erschienen auch in Publikationen wie "People" und "Sports Illustrated".

Douglas Kirkland hinterlässt seine in Paris geborene Ehefrau Françoise, seinen Sohn Mark, ein mit dem Emmy ausgezeichneter Regisseur bei den "Simpsons", seine Töchter Karen und Lisa, seine Enkel Jamie, Chad, Ryan, Patrick und Anna Sophia sowie Urenkelin Madison.

Quelle: ntv.de, abe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen