Unterhaltung

"Wäre Gott sehr dankbar" Sylvie Meis plant Hochzeit und Baby

e11e79ee1b448cfb70166578b32bc731.jpg

Voller Vorfreude: Sylvie Meis im Glück!

(Foto: dpa)

Sie hat es aber auch wirklich verdient: Nach kaputter Ehe, Bruch mit der besten Freundin, Krankheit und diversen unglücklichen Liebschaften scheint Beständigkeit in das Leben der Moderatorin gezogen zu sein. Läuft bei Sylvie Meis, könnte man sagen.

Sylvie Meis ist frisch verlobt und plant nicht nur ihre Hochzeit, sondern auch eine gemeinsame Familie mit ihrem Liebsten, dem Millionär Charbel Aouad. "Ich möchte gern noch ein Baby haben", verrät die 39-Jährige im Interview mit der Zeitschrift "Gala". Zwar müsse sie die nächsten anderthalb Jahre aufgrund ihrer vergangenen Krebserkrankung noch Medikamente nehmen, doch: "Wenn es mir danach vergönnt ist, noch ein Kind zu bekommen, wäre ich Gott sehr dankbar."

Der Hochzeitsplanung steht allerdings nichts mehr im Weg. Spekulationen der Zeitschrift zufolge ist der große Tag für Sommer 2018 geplant. Meis selbst gibt sich allerdings bedeckt und sagt nur: "Bis es so weit ist, müssen noch viele Vorbereitungen getroffen werden."

Eines steht aber schon fest: Meis will zusammen mit ihrem zehnjährigen Sohn Damian und ihrem vier Jahre jüngeren Verlobten in Hamburg wohnen bleiben. "Diese Stadt ist meine Heimat und wird es auch bleiben", so ihre klaren Worte. Und auch ein weiteres Detail verriet die gebürtige Niederländerin: Sie will ihren Nachnamen Meis behalten - zumindest in der Öffentlichkeit.

Es wäre die zweite Ehe für Meis: Im Juni 2005 hatte sie dem niederländischen Fußballspieler Rafael van der Vaart das Ja-Wort gegeben. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, Damian, der im Mai 2006 zur Welt kam. Im Januar 2013 gab das Paar die Trennung bekannt.

"Rafa" freut sich bereits auf sein zweites Kind: Seine Freundin, die Handballspielerin Estavana Polman, ist bereits schwanger. Er sei "super glücklich, stolz und sehr dankbar", schrieb der frühere HSV-Spieler vor einiger Zeit auf Facebook. Sylvie - und auch Sabia Boulahrouz, mit der der Profi eine skandalöse Affäre hatte (sie war Sylvies beste Freundin, wir erinnern uns) - wünschen dem Paar Glück. Jetzt braucht eigentlich nur noch Sabia einen neuen Mann an der Seite, dann könnten alle wieder zusammen Silvester feiern ...

Quelle: ntv.de, soe/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.