Unterhaltung

In Mamas Fußstapfen Tochter von Beyoncé gewinnt Musikpreis

AP_19191082291859.jpg

Wie die Mutter so die Tochter. Blue Ivy tritt in die Fußstapfen von Beyoncé Knowles.

(Foto: Chris Pizzello/Invision/AP)

Früh übt sich, was ein Superstar werden will. Das weiß offenbar auch Ivy Blue, die Tochter von Beyoncé und Jay-Z. Und so hat die Siebenjährige jetzt ihren ersten Musikpreis eingeheimst. So viel Talent schreit nach der ganz großen Bühne.

Blue Ivy Carter, die Tochter von Beyoncé Knowles und Jay-Z, tritt schon früh in die Fußstapfen ihrer Eltern: Sie hat mit gerade mal sieben Jahren den "Ashford & Simpson Songwriter's Award" für ihr Talent im Songschreiben bekommen.

*Datenschutz

Mit ihrer berühmten Mutter hat Blue Ivy unter anderem an dem Lied "Brown Skin Girl" gearbeitet. Der Song wurde für den Soundtrack zu "Der König der Löwen" konzipiert und ist auf dem Album "The Lion King: The Gift" zu finden. Doch nicht nur einige Textzeilen sind dabei von ihr. Blue Ivys Stimme ist auch am Anfang und Ende des Stücks zu hören.

Die Freude im Hause Carter könnte bald noch steigen: In dieser Woche werden die Grammy-Nominierungen bekannt gegeben. Wie das US-Magazin "Time" schreibt, könnte "Brown Skin Girl" für eine der begehrten Trophäen nominiert werden und Blue Ivy damit die Chance auf eine weitere Auszeichnung geben. Zumindest ist sie mit dem Song schon mal die jüngste Künstlerin, die jemals eine Nummer in den US-Billboard-Charts hatte.

Eltern gute Vorbilder

Damit ist sie ihrer Mutter dicht ... nun ja, noch nicht ganz so dicht auf den Fersen, denn die konnte im Laufe ihrer Solokarriere bereits 20 Grammys einheimsen. Drei bekam sie außerdem während ihrer Zeit mit Destiny's Child. Zudem hat die 38-Jährige bereits diverse BRIT Awards, MTV Europe Music Awards und Golden Globes im Regal stehen. Und auch Ivy Blues Vater Jay-Z geht mit gutem Beispiel voran. Er konnte bislang 18 Grammys entgegennehmen. Einige davon erhielten die Eheleute übrigens zusammen. Zum Beispiel gab es 2004 einen Award für den besten R&B-Song "Crazy In Love" oder 2015 für die beste R&B-Performance zum gemeinsamen Song "Drunk In Love".

Ihre gemeinsame Tochter Blue Ivy Carter kam im Januar 2012 zur Welt. Bereits zwei Tage nach ihrer Geburt verwendete Jay-Z das Brabbeln und die Schreie seiner kleinen Tochter für die Single "Glory", was wohl den Grundstein für die nun Fahrt aufnehmende Karriere des Kindes legte. Zudem war Blue Ivy mit fünf Jahren beim Song "Blue" von Mama Beyoncé zu hören und hatte Auftritte in deren Videos zu "Spirit" und "Bigger". Im Sommer 2017 kam Schwesterchen Rumi zur Welt. Bleibt abzuwarten, welchen Berufsweg sie wohl einschlagen wird.

Quelle: n-tv.de, nan/spot