Unterhaltung

Das gefällt auch Heidi Klum Tyra Banks schlüpft wieder in den Bikini

imago87218122h.jpg

Tyra Banks wurde bereits mit 17 Jahren von der Modelagentur Elle entdeckt.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Vor mehr als zwei Jahrzehnten zieht Tyra Banks als Titel-Model eines berühmten Magazins die Blicke auf sich. Nun präsentiert sie sich auf dem Cover erneut im knappen Bikini - mit 45 Jahren. Für ihre Fans hat das einstige Supermodel obendrein eine Botschaft parat.

Schon lange hat sich Tyra Banks nicht mehr wie früher ablichten lassen. Das hat der ehemalige Superstar der weltweiten Laufstege bislang lieber Jüngeren überlassen. Doch nun ist die US-Amerikanerin aus der Model-Rente zurückgekehrt - zumindest für ein Magazincover. Für die berühmte Bademodenausgabe der "Sports Illustrated" ist Banks in einen knappen kanariengelben Bikini geschlüpft und hat dazu noch eine aufmunternde Botschaft parat.

*Datenschutz

Bei Instagram veröffentlichte Banks zwei Bilder aus dem Shooting sowie das Cover. Dazu schrieb die 45 Jährige, dass die Bilder für alle seien, "denen gesagt wurde, dass sie wegen ihres Körpers, Alters oder was auch immer nicht gut genug seien." Sie sei hier, "um dir zu sagen, dass du verdammt heiß bist, egal was jemand sagt!" Diese Botschaft dürfte ihre Fans begeistern, wie auch die aktuellen Fotos.

Bei ihren 6,3 Millionen Instagram-Abonnenten kommt der Post der Erfinderin von "Amercia's Next Topmodel" bislang bombig an. Knapp 466.000 von ihnen drückten auf "Gefällt mir", seit er gestern Abend online ging. Die beiden anderen Posts mit den tiefen Einblicken vom Shooting sammelten insgesamt fast 349.000 "Gefällt mir"-Angaben. Zu den begeisterten Abonnenten zählt auch Heidi Klum. Das deutsche Ex-Model schrieb "LIEBE dich IMMER" unter einen Post, garniert mit einer Reihe an Flammen-Emojis.

Mittlerweile ist es 22 Jahre her, dass Banks zum letzten Mal auf dem Cover der Bademodenausgabe der "Sports Illustrated" zu sehen war. Damals war sie die erste Afroamerikanerin gewesen, die alleine das Titelblatt des jährlich erscheinenden Sonderhefts schmückte. Zu ihrer Rückkehr hat die britische "Daily Mail" einen fotografischen Abgleich auf Instagram veröffentlicht. Dabei fällt einmal mehr auf, dass Models nicht blutjung sein müssen, um die Titelblätter dieser Welt zu zieren.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, cri/spot

Mehr zum Thema