Unterhaltung

Mit 44 Jahren US-Serienstar tot aufgefunden

imago70051583h.jpg

Lisa Sheridan wurde nur 44 Jahre alt. Die Todesursache ist noch unbekannt.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Serien-Liebhaber kennen Lisa Sheridan unter anderem aus "CSI: Miami" und "The Mentalist". Nun ist die 44-Jährige gestorben, wie ihr Management neben einigen weiteren Details bekannt gibt.

Die US-Schauspielerin Lisa Sheridan ist im Alter von nur 44 Jahren in ihrem Appartement in New Orleans tot aufgefunden worden. Das teilte ihr Management mit. Noch ist zu den Umständen ihres Todes nichts bekannt.

*Datenschutz

"Wir haben Lisa alle so sehr geliebt und sind nun am Boden zerstört", sagte Sheridans Manager Mitch Clem dem US-Promiportal "People". Und er fügte hinzu: "Sie ist am Montagmorgen zu Hause gestorben, in ihrem Appartement in New Orleans. Wir warten noch auf den Bericht des Gerichtsmediziners, um die Todesursache zu erfahren."

"Suizid ist auszuschließen"

Ein Suizid sei aber zu 100 Prozent auszuschließen, was die Familie bestätigt habe. Gegenteiligen Berichten sei kein Glauben zu schenken, betonte Clem. Zuvor hatte es erste Gerüchte gegeben, die Schauspielerin könnte ihrem Leben freiwillig ein Ende gesetzt haben, weil sie zuletzt durch "dunkle Zeiten" gegangen sei. Das schreibt unter anderem Filmproduzent Michael Dunaway in seinem Abschieds-Post bei Instagram. "Sie strahlte diese unglaublich helle Energie und dieses Leben aus. Selbst in ihren dunklen Momenten. Und davon hatte sie reichlich, vor allem in den letzten Jahren."

Bekannt wurde Lisa Sheridan durch viele Serienrollen. Unter anderem spielte sie mit bei "CSI: Miami", "CSI: New York", "The Mentalist", "Navy CIS" und "Private Practice". Ihre letzte große Rolle hatte sie in dem 2018 veröffentlichten Independent-Film "Strange Nature".

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema