Unterhaltung

Sänger, Komponist, Entertainer Udo Jürgens ist tot

3mp62008.jpg4414518521685502124.jpg

Im September feierte Jürgens seinen 80. Geburtstag.

(Foto: dpa)

Er hat mehr als 100 Millionen Platten verkauft und mehr als 1000 Lieder geschrieben. Nun stirbt der österreichisch-schweizerische Entertainer Udo Jürgens an akutem Herzversagen. Er wurde 80 Jahre alt.

Der Sänger und Komponist Udo Jürgens ist tot. Er starb bei einem Spaziergang in der Schweiz, teilte sein Management mit. Er war einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Sänger und feierte internationale Erfolge in ganz Europa, aber auch in Japan oder Südafrika.

3mp65224.jpg8820789912527643917.jpg

Jürgens 1968, zu Beginn seiner Karriere.

(Foto: dpa)

Nach Angaben des Schweizer Fernsehsenders SRF brach Jürgens bei einem Spaziergang in Gottlieben im Kanton Thurgau bewusstlos zusammen. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmassnahmen starb er nach der Überführung im Kantonsspital Münsterlingen. Jürgens hatte erst im September seinen 80. Geburtstag gefeiert.

Jürgens stand seit 1964 auf der Bühne. 1966 gewann er für Österreich den damaligen Grand Prix Eurovision mit "Merci, Chérie" und erlebte so seinen internationalen Durchbruch. Seitdem verkaufte er mehr als 100 Millionen Tonträger. Zu seinen größten Hits zählten "Es wird Nacht, Señorita", "Aber bitte mit Sahne", "Griechischer Wein" und "Mit 66 Jahren". Zu einem großen finanziellen Erfolg entwickelte sich auch "Buenos Días, Argentina", das er zur Fußball-Weltmeisterschaft 1978 mit der deutschen Nationalmannschaft einsang.

In einer Mitteilung zeigten sich Jürgens' Manager Freddy Burger, Pepe Lienhard und das ganze Management- und Tourneeteam geschockt und in grosser Trauer. "Nach den gemeinsamen triumphalen Konzerterfolgen der aktuellen Tournee sind alle erschüttert und fassungslos über den unerwarteten und plötzlichen Tod ihres Freundes und grossartigen Künstlers", hieß es. Sie sprachen der Familie und den Angehörigen ihr tief empfundenes Beileid aus.

Auch Sängerkollege Udo Lindenberg zeigte sich betroffen. "Bin tief geschockt. Ein schmerzlicher Verlust", teilte der in Hamburg lebende Rocksänger mit. "Es ist, als wäre ein Familienmitglied von uns gegangen", fügte Lindenberg hinzu.

Quelle: n-tv.de, mli/dpa

Mehr zum Thema