Unterhaltung

Abschied von "Dido" Vanessa Mai trauert um ihren Großvater

311983463.jpg

"Als würde ein Stück Identität wegbrechen": Vanessa Mai.

(Foto: picture alliance / Kirchner-Media)

Sängerin Vanessa Mai muss den Tod ihres Großvaters verkraften. Dabei macht sie keinen Hehl daraus, wie sehr ihr dieser Verlust nahegeht. Schließlich verbinde sie mit ihrem Opa ihre "schönsten Kindheitserinnerungen", teilt sie in einer emotionalen Botschaft mit.

Vanessa Mai hat ihren Großvater verloren. In einer Instagram-Story schreibt die Sängerin zu einem Bild mit ihm: "Auch wenn es das Leben ist und Dido sehr alt wurde, fühlt es sich trotzdem an, als würde ein Stück Identität wegbrechen. Aber ich weiß, dass Baka und Dido jetzt beide über uns wachen. An einem schönen Ort."

Die 30-Jährige fügt hinzu: "Meine schönsten Kindheitserinnerungen trage ich immer bei mir. Und, Mama und Papa: Ich hab euch lieb." In einem weiteren Post hatte Mai zuvor bereits - offenbar an ihre Großeltern gerichtet - erklärt: "Ich hab euch lieb und ich danke euch für meine schönsten Kindheitserinnerungen."

Dido war Vanessa Mais Spitzname für ihren Großvater. Baka bedeutet Oma auf Kroatisch. Mais Großmutter war bereits vor längerer Zeit gestorben.

Auch Promis bekunden Beileid

Unter dem Post bekundeten viele Followerinnen und Follower der Sängerin ihre Anteilnahme, darunter auch mehrere Prominente. Daniela Katzenberger kommentierte die Nachricht mit drei weinenden Smileys. Sänger Mike Singer und Schauspieler Tom Beck brachten ihr Beileid zum Ausdruck.

Für die Doku "Mai Time Is Now" hatte Vanessa Mai auch in Kroatien gedreht, wo sie ihren Großvater besuchte. Die Serie, die im Oktober erschienen war, begleitete die Sängerin über einen längeren Zeitraum sowohl beruflich als auch privat.

Anfang November teilte Vanessa Mai in der "Giovanni Zarrella Show" mit, dass sie neue Musik mit ihrer Band Wolkenfrei veröffentlichen möchte. Mit der Formation hatte sie ursprünglich breitere Bekanntheit erlangt. Im kommenden Jahr soll ein neues und letztes Album erscheinen. "Nächstes Jahr, genau vor zehn Jahren, hat mein Weg begonnen (...) mit Wolkenfrei. Und anlässlich dieses Zehnjährigen wird es tatsächlich im nächsten Jahr nochmal ein letztes Wolkenfrei-Album geben."

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen