Unterhaltung

"Die Höhle der Löwen" Volle Dümmel-Kraft voraus!

1732739.jpg

Nach zehnjähriger Entwicklung haben zwei Gründer mit ihrer "Revolution des Alltäglichen" einen Deal in der Tasche.

(Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

Wenn es um Regalprodukte geht, steht Ralf Dümmel immer als Erster auf dem Startblock. Diesmal haben es dem DS-Chef eine schnieke Silikon-Klobürste und Semmelknödel-Leckereien aus dem Glas angetan.

Die Arktis schmilzt, der Regenwald brennt und in der Luft tanzt ein leidbringendes Virus Cha Cha Cha: In Zeiten, in denen selbst Trash-TV-Promis wissen, wie man das Wort Apokalypse buchstabiert, stehen helfende und rettende Ideen und Visionen ganz hoch im Kurs. Auch in der Löwenhöhle macht man sich mehr denn je Gedanken darüber, wie man dem Planeten etwas Gutes tun kann.

Die beiden hochbegabten Tüftler-Twens Tomislav Tomov und Leon Szeli aus München wollen dem größten Dämon der Onlinehandel-Branche den Garaus machen. Dieser hört auf den Namen "Retoure". Allein im Textilien-Bereich wird die Hälfte der bestellten Ware wieder zurückgeschickt. Das schadet nicht nur den Händlern, sondern auch der Umwelt.

Alpha-Männchen Carsten Maschmeyer bleibt am Ball

1725561.jpg

Mit einer Body-Scanning-Software sagen die Entwickler von "Presize" der "Retoure" den Kampf an.

Mit ihrer smarten Body-Scanning-Software "Presize" soll nun Schluss sein mit Millionen versehentlich zu klein oder zu groß bestellten Kleidungsstücken. Bei einer satten Firmenbewertung in Höhe von über sechs Millionen Euro zieht das Löwenrudel aber erst einmal alle vorhandenen Augenbrauen zusammen. Ein Alpha-Männchen bleibt aber am Ball. Carsten Maschmeyer riecht Lunte und will unbedingt mit am Start sein, wenn das häusliche 3-D-Vermessen die Welt erobert. Nach einer kurzen Verhandlungsrunde macht man schließlich Nägel mit Köpfen. Soll heißen: Die Firma "Presize" ist um 650.000 Euro "reicher" und Carsten Maschmeyer hat einen Deal in der Tasche.

Das Hygiene-Brüderpaar Jan-Peter und Andres Psczolla ist ebenfalls in nachhaltiger Mission unterwegs. Voller Stolz präsentieren die beiden Ingelheimer ihre "Revolution des Alltäglichen": eine Silikon-Klobürste in Rosa, Schwarz oder Blau mit eingearbeitetem Lotosblüten-Effekt. Nach zehnjähriger Entwicklung steht dem Ende der herkömmlichen Wegwerf-Klobürste nichts mehr im Wege. Es muss nur noch ein Löwe anbeißen. Judith Williams gibt sich keinen Ruck: "Klobürsten interessieren mich nicht!", schallt es den "Loomaid"-Gründern aus der Beauty-Ecke entgegen. Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel hingegen haben richtig Lust auf eine Badezimmer-Frischzellenkur. Ein kurzes Briefkopf-Aufplustern später ballt Ralf Dümmel schließlich die Fäuste.

Rosenwasser? Ein Fall für Judith Williams

Der Herr der Regale hat auch noch Luft und das entsprechende Kleingeld für einen zweiten Deal am Start. Bevor die lukrativen Dümmel-Festspiele aber weitergehen, darf sich erst einmal Judith Williams über einen Deal freuen. Mithilfe der Beauty-Queen soll es für das Rosen-Pärchen Lucy und Peter Leiter und ihrem auf asiatischem Naturkosmetik-Know-How gebetteten Rosenwasser-Unternehmen ("Sorose"/"Shishi Chérie") demnächst "von der zweiten direkt in die Champions League" gehen. Deal Williams. Applaus! Applaus!

Kurz nach dem leider nicht ganz zielführenden Pitch der drei Fitnessband-Experten Stefan Weiß, Torben Hellmuth und Hanno Storz aus Kassel ("Straffr") rückt der Dümmel-Sessel dann - wie angekündigt - ein zweites Mal ins Höhlen-Rampenlicht.

1732731.jpg

Die nachhaltigen Knödel kriege er "ruckzuck in 5000 Filialen platziert", ist sich Investor Rolf Dümmel sicher.

Abermals soll neben dem Zünden eines weiteren Start-up-Turbos Gutes getan werden. Verantwortlich für den dritten Weltverbesserer-Lichtschweif ist das knödelliebende Bodensee-Paar Janine Trappe und Felix Pfeffer. Die beiden Konstanzer wollen dem sinnlosen Brotsterben ein Ende bereiten. Zum Verständnis: Allein in Deutschland wandern jährlich über 500.000 Tonnen Brot in den Müll.

Leckere Knödel aus altem Brot

Aber was kann man dagegen tun? Weniger backen? Mehr essen? Janine und Felix gehen das Problem im Recycling-Modus an. Nicht verkauftes Brot wird in eine köstliche Semmelknödelmasse verwandelt und landet so umgehend wieder auf dem Verbrauchertisch.

Mehr zum Thema

"Das krieg ich ruckzuck in 5000 Filialen platziert!", protzt Ralf Dümmel. Ein kurzer Blickkontakt zwischen Janine und Felix spricht Bände. 5000 Filialen? Das klingt gut. Sekunden später breitet Ralf Dümmel wieder mal seine Arme aus. Leider macht ihm Corona einen Strich durch die Rechnung. Knuddeln ist nicht. Aber egal, Hauptsache der Deal ist in der Tasche. Und, nicht zu vergessen: Die Welt freut sich über ein weiteres Problemlöser-Projekt. So soll es sein. Weitermachen.

"Die Höhle der Löwen" läuft jeden Montag um 20.15 Uhr bei Vox. Nach der TV-Ausstrahlung gibt es die Folgen auch zum Abruf bei TVNOW. ntv wiederholt die jeweils aktuelle Folge sonntags um 10.30 Uhr. Mehr Informationen zur Sendung gibt es auch bei vox.de.

Quelle: ntv.de