Unterhaltung

Der Corona-Bauch muss weg Will Smith sagt den Kilos den Kampf an

Kürzlich präsentiert Will Smith seine über die Monate angefutterten Corona-Pfunde in den sozialen Medien. Er nimmt sich vor, wieder in Form zu kommen. Das Training zeigt erste Erfolge, wie er nun in einem neuen Video enthüllt. Die Frauen der Familie verschönern ihren Körper lieber anderweitig.

Wenig Bewegung, gutes Essen und das eine oder andere alkoholische Getränk haben im Verlaufe der nun schon über ein Jahr andauernden Pandemie auf so mancher Hüfte Spuren hinterlassen. Nicht jeder bekam in dieser Zeit seinen inneren Schweinehund in den Griff, um den sonst regelmäßig im Fitnessstudio geleisteten Sport in die eigenen vier Wände zu verlegen, in denen doch Kühlschrank und Sofa so nah sind.

Doch nicht nur Otto Normalverbraucher verzeichnen inzwischen einige Kilogramm mehr auf den Rippen als vor Corona. Auch Hollywood-Stars kämpfen mit Übergewicht, so zum Beispiel Will Smith. Doch der hat den Kampf gegen sein Corona-Bäuchlein jetzt aufgenommen.

Schon vor einigen Wochen postete Smith ein Foto bei Instagram aus seinem Garten. In Shorts und Schlappen stand er da, dank einer geöffneten Trainingsjacke gab er den Blick auf die angefutterten Pfunde frei. Dazu schrieb er, noch nie in einer körperlich so schlechten Verfassung gewesen zu sein. Zahlreiche Fans und Kollegen nahmen das zum Anlass, ihre eigenen Speckrollen ganz ähnlich zu inszenieren. Doch statt sich damit zufriedenzugeben, dass er mit diesem Problem nicht allein ist, ging der 52-jährige Smith es an.

Ein Tattoo für die Ladys

Seine Bemühungen teilte er ebenfalls bei Instagram, und er kann bereits erste Erfolge verzeichnen, ist der Bauchumfang doch sichtbar geschrumpft. Der Zusammenschnitt aus mehren Videos zeigt den Hollywood-Star beim Full Body Workout. Zuvor hatte er versprochen, "in die beste Form seines Lebens zu kommen und seine Gesundheit und Wellness wieder auf die Kette zu kriegen".

Während Will Smith sich im Fitnessstudio abrackert, sitzt seine Familie im Tattoo-Studio. Ehefrau Jada, Tochter Willow und Oma Adrienne haben sich ein Drei-Generationen-Tattoo stechen lassen. Wohl auch in Referenz auf ihre gemeinsame Facebook-Show "Red Table Talk", mit der die drei Frauen Erfolge feiern.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.