Unterhaltung
Video
Donnerstag, 04. Januar 2018

Die Magie des Musicals: Zac Efron und Zendaya lieben heimlich

Er wickelte in "High School Musical" eine ganze Generation Teenager um den Finger. Sie startete in der Rolle einer Background-Tänzerin im Showgeschäft durch, brachte später ein Pop-Album raus. Zac Efron und Zendaya könnten für den Auftritt in einem Kino-Musical kaum besser qualifiziert sein. Ins Zeug legen mussten sie sich für ihre Rollen in "The Greatest Showman" trotzdem, erzählen sie im Gespräch mit n-tv.de.

n-tv.de: Sie beide hatten früh Erfolg mit Rollen, in denen Sie singen und tanzen. Haben Sie sich bei diesem Dreh deswegen ganz in Ihrem Element gefühlt?

(Foto: Twentieth Century Fox)

Zendaya: Ja und nein?

Zac Efron: Ich denke, wir sind ganz in unserem Element, wenn wir nicht in unserem Element sind!

Zendaya: Wahr, sehr wahr!

Efron: Man ist immer nervös, wenn man sich auf ein Musical stürzt. Es ist nicht wie Fahrradfahren. Man hat es nicht einfach wieder drauf - was ich eigentlich vermutet hatte. (grinst) Es war definitiv eine Herausforderung. Die Tanzmuskulatur war eingerostet und mit den Gesangsmuskeln war es genauso. Es hat Spaß gemacht, sich Fähigkeiten erneut anzueignen, aber auch neue Dinge zu lernen. Durch die Gegend fliegen und zusammen singen, das hat Spaß gemacht!

n-tv.de: Ihr Regisseur Michael Gracey hat gesagt, "The Greatest Showman" sei für alle Beteiligten eine echte Herzensangelegenheit geworden. Weswegen wollten Sie ursprünglich dabei sein?

Video

Zendaya: Zunächst mal habe ich eine Schwäche für Musicals. Ich glaube, das gilt für jeden aus dem Team. Mir kam es aber vor allem auf unsere Geschichte an: der Gedanke einer verbotenen Liebe, der Kampf dafür zusammen sein zu dürfen - und das alles im Verborgenen. In der Zeit, in der die Geschichte spielt, war es gefährlich für die Figuren, zusammen zu sein. Ich denke, der Konflikt ist heute sehr relevant.

Efron: Bei zeitlosen Liebesgeschichten denke ich an Filme wie "Aladin". Wie heißt der mit der Meerjungfrau?

Zendaya: (lacht) "Arielle, die Meerjungfrau?"

Efron: Genau, die Meerjungfrau! Ich weiß doch auch nicht … Sie will eben sein, wo die Menschen sind …

Zendaya: Mir gefällt, dass er das als Referenz nennt. Es gäbe ungefähr eine Million andere Referenzen für Musicals!

Efron: Gut, in "Moulin Rouge" können sie auch nicht zusammen sein. Es hat etwas Magisches, sich in einem Musical zu verlieben.

Das ganze Interview mit Zendaya und Zac Efron sehen Sie hier.

"The Greatest Showman" startet am 4. Januar in den deutschen Kinos.

Quelle: n-tv.de