Hörbücher

Was eine märchenhafte Gaudi Wenn dich der Kraxlmann holt

Audible Original Hörspiel Kohlrabenschwarz_Cover.jpg

Das Audible Original "Kohlrabenschwarz" hat es in sich. Wer dabei nicht lacht, sollte zum Arzt.

(Foto: Audible)

Das beschauliche Rosenheim in Bayern: Acht Kinder verschwinden spurlos. Eine junge Polizistin, ein Seelsorger, dessen Ex und ihr neuer Freund - ein Pfarrer mit einer 45er - ermitteln. Der Fall wächst ihnen schnell über den Kopf, denn eine Reihe von ominösen Geschehnissen ist längst in Gang gesetzt. Das Ende naht.

Es war einmal das alte Wirtshaus "Zur Post" in Miesbach in Bayern: "Mir reicht's mit Herausforderungen. Ich mag einfach meine Ruh', meine bayrische!" Die Worte, die Stefan Schwab in der Dorfkneipe zu seinem Kumpel Thomas sagt, klingen endgültig. Zu lange war Schwab als Polizeipsychologe aktiv, hat sich aufgerieben, seine Ehe in den Sand gesetzt. Damit ist nun seit einiger Zeit schon Schluss. Schwab ist nun Seelsorger, hat geregelte Arbeitszeiten, Freizeit und damit ein recht entspanntes Leben. Schwabs Motto lautet: "Nimm dir nix vor, dann geht dir nix schief!"

_AW_5640.jpg

Michael Kessler ist Comedian, Schauspieler, Hörbuchsprecher - ein künstlerisches Multitalent.

(Foto: Audible)

"A Schmarrn", wischt Kumpel Thomas Schwabs neue Berufs- und Lebenseinstellung vom Kneipentisch. Er arbeitet nach wie vor bei der Polizei und will Schwab für einen neuen Fall gewinnen, einen, über den die breite Öffentlichkeit möglichst im Dunkeln gelassen werden soll. Befehl von oben. Ganz oben. Schwab wird hellhörig: Die Inspektion Rosenheim sucht einen Psychologen, zur Betreuung mehrerer Eltern, denn in der bayerischen Stadt sind binnen weniger Tage acht Kinder spurlos verschwunden. "Acht Kinder", fragt Schwab erschüttert - und sichert seine Hilfe zu.

Der schwarze Mann

Er lernt die Polizistin Anna kennen, die ihn auf den aktuellen Stand der Dinge bringt und ihm ein Video zeigt, dass das Verschwinden eines Jungen zeigt. Ein schwarzes Auto, ein schwarzer Mann, ein Käfig im Wagen, dazu eine Störung, die auch auf anderen Überwachungsvideos zu sehen ist, sobald der ganz in schwarz gekleidete Entführer auftaucht. Von dem natürlich jede Spur fehlt.

Die entführten Kinder haben indes alle eines gemeinsam: Sie sind "speziell", nicht ganz pflegeleicht, sondern schon polizeibekannt: ein achtjähriger Hooligan, ein zehnjähriger Kettenraucher, eine Elfjährige, die sich wie eine Sechzehnjährige benimmt und ein Junge, der dealt und säuft. Renitent, aggressiv, straffällig. Schwab und Anna sind ratlos.

Bettina Zimmermann_Copyright_ Audible, Anne Wilk.jpg

Bettina Zimmermann überzeugte etwa in "Der Lack ist ab".

(Foto: Audible)

Der Geistesblitz kommt Schwab erst, als er mit seiner Ex-Frau Susanne und deren neuen Freund, Pfarrer Franz, über den Fall spricht - Schwab übernachtet bei ihnen, um knauserig wie er war und ist, Geld zu sparen. Nach diversen kleinen Sticheleien seiner Ex zieht er sich mit Franz, den er sofort sympathisch findet, in ein stilles Kämmerlein zurück, der Messwein beginnt reichlich zu fließen, und am Ende ist ein Täter gefunden: Jemand, der sich als moralische Instanz aufspielt, indem er die bösen Kinder bestraft - der Kraxlmann. "Mit dem hat mir meine Oma damals auch immer gedroht, wenn ich was ausgefressen hatte. Wie er nachts ganz in schwarz durch die Straßen humpelt, einen dunklen Korb auf dem Rücken. Und er fängt die Kinder mit einer langen Stange um sie ... ich dreh durch. Der Typ ist der Kraxlmann!"

Es war einmal ...

Doch wer sollte Schwab glauben, dass eine alte bayrische Märchenfigur des Nachts durch Rosenheim streift und unartige Kinder wegfängt, sie in sein Versteck bringt, um sie dann später bei lebendigem Leib zu verspeisen? Die Irrenanstalt würde Schwab mit Kusshand aufnehmen. Aber als ein altes Märchenbuch auftaucht, in einem Antiquariat die jahrhundertealte "Hexen-Bibel" verschwindet und Schwab die Bekanntschaft mit einem Zwerg macht, merkt der Seelsorger, dass das Verschwinden der Kinder nur ein winziges Teil in einem immer größer und teuflischer werdenden Puzzle ist. Sagen werden Wirklichkeit, Märchen lebendig - und am Ende droht der Weltuntergang?

Schaun mer mal. Am Ende der ersten Staffel des Audible-Hörspiels "Kohlrabenschwarz" steht zunächst einmal ein Showdown in Wien, in einem Gewölbe tief unter dem Keller eines Antiquariats. Der perfekte Platz für einen Kampf Gut gegen Böse, mit überraschenden Wendungen, dem Tischlein deck dich, dem Knüppel aus dem Sack und ein paar Trollen, die nicht totzukriegen scheinen.

Tommy_Krappweis_free_for_use.jpg

Tommy Krappweis ist der Autor von "Kohlrabenschwarz", hat im Hörspiel aber auch eine Sprecherrolle inne.

(Foto: Audible)

Bis es zum Showdown kommt, muss Schwab mit seinen Getreuen Anna, Franz und Susanne so manches fantastische Rätsel lösen und sich so manchem märchenhaften Bösewicht erwehren - wie etwa dem Rattenfänger von Hameln, nach dessen Flöte eine Zeit lang auch Schwab tanzen muss. Bis zum gloriosen Staffelende des rund Achteinhalb-Stunden-Hörspiels gibt es aber auch jede Menge fantastische Dialoge, im wahrsten Sinn des Wortes. Schwarzer Humor zieht sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Episoden und so können sich die Hörer an jeder Menge süffisant-komischer Wortwechsel, Stichel- und Streitereien der Protagonisten erfreuen. Schwab und seine Ex Susanne treiben es dabei besonders hart. Aber auch mit dem Zwerg, der viel mehr zu wissen scheint, als er tatsächlich preisgibt, ficht Schwab so manches Wortgefecht gekonnt aus.

Und wenn sie nicht gestorben sind ...

Schwab, Franz, Susanne und Anna wirken dabei, als ob sie sich seit dem Kindergarten kennen und nie aus den Augen verloren haben. Aber selbst bei Schwab und Susanne liegen die gemeinsamen Zeiten schon mehrere Jahre zurück. Der Rest kennt sich erst seit wenigen Tagen, respektive vier Wochen (Susanne und Franz). Aber als Team bereiten sie dem Zuhörer einfach nur Spaß, von der ersten bis zur letzten Minute des knapp Achteinhalb-Stunden-Hörspiels. Die beiden Autoren Tommy Krappweis und Christian von Aster beweisen Gespür für Charaktertiefe, sympathische Figuren, Kurzweil und Wissen.

ANZEIGE
Kohlrabenschwarz: Staffel 1
23,23 €
Zum Angebot

Die Sprecher und ihre Stimmen tun ihr Übriges. Da wäre Michael Kessler, bekannt aus "Switch reloaded" und "Pastewka" als Schwab; Bettina Zimmermann ("Der Lack ist ab") als Schwabs Ex-Frau Susanne; Jürgen Tonkel ("Die Rosenheim-Cops") als Franz und Bettina Lamprecht ("Pastewka") als Anna. Daneben gibt Götz Otto den Erzähler, die beiden Autoren Krappweis und von Aster leihen ebenso Charakteren ihre Stimme wie Michaela Schaffrath.

Die Hörer bleiben auch deswegen am Ball. Sie wollen immer wissen, was als nächstes passiert, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Sie hängen den Figuren an den Lippen, saugen jedes Wort, jeden Satz begierig auf - so wie Kinder bei ihren Eltern oder Großeltern, wenn sie Märchen, Sagen oder regionale Mythen vorlesen oder erzählen. Am Ende wissen allen: "Und wenn sie nicht gestorben sind ..." Dann gibt es bald die zweite Staffel "Kohlrabenschwarz".

Quelle: ntv.de