Musik

Countdown zum neuen Album Jim Rakete setzt Deep Purple in Szene

Eingeschworene Hardrock-Fans zählen schon mal die Tage. Am 7. April veröffentlichen Deep Purple mit "inFinite" ein neues Album. Doch zuvor nahm Starfotograf Jim Rakete die Rocklegenden vor die Linse. n-tv.de zeigt exklusiv Material vom Fotoshooting.

Wer in einer Liga wie die Hardrock-Legenden Deep Purple angekommen ist, darf sich mit der Veröffentlichung eines Albums schon mal ein wenig Zeit lassen. Gut Ding will schließlich Weile haben - und so sind seit dem bis dato letzten Studioalbum der Briten mit dem Titel "Now What?!" auch schon wieder vier Jahre vergangen. Nun aber wollen die Mannen um Frontmann Ian Gillan endlich wieder an den Erfolg ihres Longplayers von 2013, der nicht nur in Deutschland Platz 1 der Charts eroberte, anknüpfen: Am 7. April erscheint ihr neues Werk "inFinite".

"inFinite" - was hat das zu bedeuten? Eigentlich lässt sich der Begriff mit "unendlich" übersetzen, doch die ungewöhnliche Schreibweise weckt bei den Fans düstere Vorahnungen. Wird das Album der letzte Abgesang, das "Finish" von Deep Purple sein? Dass die Band ihre kommende Tournee auch noch "The Long Goodbye Tour" getauft hat, tut sein Übriges, um die Spekulationen zu befeuern. Und Gillan denkt gar nicht daran, das Geheimnis zu lüften. Stattdessen gießt er noch etwas mehr Öl ins Feuer: "Wenn du es wörtlich nimmst, wirst du - durchaus nachvollziehbar - vermutlich annehmen, dass der 'Finite'-Teil des Worts das Leben von Deep Purple beschreibt, mit einem klaren Anfang und einem nebulösen Ende. Aber was ist mit dem 'in'-Teil? Das Wort 'infinite' ist ein dreidimensionales zweischneidiges Schwert. Es beschreibt etwas, das für immer in alle Richtungen weitergeht."

50-jähriges Bandjubiläum

Und? Ist irgendjemand jetzt schlauer? Nein? Macht aber auch nichts, so bleibt zumindest die Hoffnung, dass Deep Purple im Jahr ihres 50-jährigen Bestehens - 1967 gründeten sie sich zunächst mit dem Namen Roundabout - noch keinen Schlussstrich ziehen. Weniger mysteriös als Album- und Tour-Titel sind die Fotoaufnahmen, die Deep Purple im Rahmen der bevorstehenden Veröffentlichung von "inFinite" absolviert haben. Kein Geringerer als der Berliner Starfotograf Jim Rakete setzte die aktuellen Bandmitglieder Gillan, Roger Glover, Steve Morse, Don Airey und Ian Paice in Szene. n-tv.de zeigt exklusiv einen Clip von den Fotosessions, unterlegt mit dem ersten Song des kommenden Albums, "Time For Bedlam".

Das Album "inFinite" kann bei Amazon vorbestellt werden. Ihre Tournee führt Deep Purple im Mai und Juni in acht deutsche Städte: München (19.5.), Hamburg (30.5.), Köln (6.6.), Dortmund (7.6.), Leipzig (9.6.), Frankfurt (10.6.), Berlin (13.6.), Stuttgart (14.6.).

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema