TV

"Die Höhle der Löwen" Carsten Maschmeyer feiert die Jugend

Carsten Maschmeyer nimmt die My Taag-Software unter die Lupe - Quelle RTL Bernd-Michael Maurer.jpeg

Carsten Maschmeyer nimmt die "My Taag"-Software unter die Lupe.

(Foto: RTL Bernd-Michael Maurer)

In der Löwenhöhle verbünden sich Investoren und Gründer im Kampf gegen Plastik und Ressourcenverschwendung. Außerdem: Heilende Baby-Bodies und zwei Jungspunde auf der Überholspur.

Wer sich intensiver mit den verschiedenen Tüftler-Themenabteilungen beschäftigt, dem fällt schnell auf, dass bei vielen Gründern die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz ganz hoch im Kurs stehen. Auch diesmal geht es wieder einem der größten Humanity-Endgegner an den Kragen.

Rasieren ohne Plastik

Die Rede ist von umweltschädlichem Plastik. Die beiden Kunststoff-Allergiker Armin Lutz Seidel und Tochter Romy Lindenberg aus München haben einen Nassrasierer entwickelt, der komplett ohne Plastik auskommt ("Shavent"). Im edlen silbernen Design daherkommend, begeistert der schnieke Rasierer vor allem die Damen und Herren Judith Williams, Nico Rosberg und Ralf Dümmel. Schnell ist ein heißer Bieterkampf entfacht, bei dem am Ende das Team Williams/Rosberg die Nase vorn hat.

Löwenkind-Gründerin Simone Hilble präsentiert ihre heilenden Baby-Bodies - Quelle RTL Bernd-Michael Maurer.jpeg

Löwenkind-Gründerin Simone Hilble präsentiert ihre heilenden Baby-Bodies.

(Foto: RTL Bernd-Michael Maurer)

Neben Plastik spielt auch das Thema Ressourcenverbrauch immer wieder eine große Rolle in der Löwenhöhle. Die beiden Duschfreunde Karsten Gaedke und Alexander Schulze ("bluegreen") beschäftigen sich schon seit vielen Jahren mit der Frage, wie man wo am effizientesten Wasser einsparen könnte. Mit ihrem selbst entwickelten Duschaufsatz präsentieren die Gründer nun voller Stolz die Lösung.

"Nicht nur gut, sondern sensationell"

So richtig euphorisch reagiert aber nur Regalekönig Ralf Dümmel: "Ich finde das Produkt nicht gut, sondern sensationell!", tönt der Investor im glitzernden Zwirn. Kurz darauf zeigt auch Dagmar Wöhrl Interesse. Die beiden Düsentriebs aus Baden-Württemberg müssen sich nun entscheiden. Da man kein Patentschutz anmelden kann, muss die Start-up-Rakete schnell zünden. Und für derartige High-Speed-Prozesse ist ein Ralf Dümmel erfahrungsgemäß der optimale Partner. Die berühmten geballten Fäuste fliegen durchs Bild. Deal Dümmel. Dagmar Wöhrl gibt sich geschlagen und gratuliert mit zerknirschter Miene.

Die Deal-Niederlage schmerzt zwar ein wenig. Aber Dagmar Wöhrl lässt sich die gute Laune nicht vermiesen. Auch die Familienunternehmerin darf diesmal jubeln. Während der Monster-Pitch (1,6 Millionen Euro für 10 Prozent der Firmenanteile) der Sport- und Gaming-Kombinierer Markos Kern und Ben Piltz ("LYMB.iO (FUN WITH BALLS)") eher nach hinten losgeht, landet "Löwenkind"-Gründerin Simone Hilble mit ihren Heilkräuterbrusttaschen-Bodys für Babys einen richtigen Volltreffer. Und über diese Pitch-Punktlandung freut sich vor allem Dagmar Wöhrl, denn die setzt sich am Ende des Pitches gegen Mitbieter Nils Glagau durch.

Carsten Maschmeyer und die Jugend von heute

Die beiden Jung-Gründer Davis Zöllner und Berkant Cankiran stellen ihre App vor - Quelle RTL Bernd -Michael Maurer.jpeg

Die beiden Jung-Gründer Davis Zöllner und Berkant Cankiran stellen ihre App vor.

(Foto: RTL Bernd -Michael Maurer)

Die Freude über Dagmars Deal-Erfolg ist groß. Allerdings gibt es diesmal einen Investor, der zum Finale einer Start-up-Präsentation noch größere Jubelsprünge macht. Und der hört auf den Namen Carsten Maschmeyer. Der Großunternehmer sichert sich zwar nicht den zahlenmäßig imposantesten, dafür aber den wohl emotionalsten Deal des Abends.

Verantwortlich für offene Münder und große Augen sind Davis Zöllner und Berkay Cankiran aus Hamburg ("My Taag"), das wohl jüngste Gründer-Team in der bisherigen DHdL-Geschichte (Die beiden Gründer sind 17 und 18 Jahre jung). Mit ihrem selbstbewussten Auftreten und einer digitalen Visitenkarten-Revolution im Gepäck rennen die beiden Jungspunde bei Carsten Maschmeyer offene Türen ein. "Wie kann man euch keinen Deal anbieten? Ihr seid großartig!", schwärmt der Löwe. Kurz darauf ist sie eingetütet, die erfolgversprechende Kollaboration zwischen jugendlichem Tatendrang und jahrzehntelanger Erfahrung.

"Die Höhle der Löwen" läuft immer montags um 20.15 Uhr bei Vox. Sonntags um 15.10 Uhr wird die Sendung bei ntv wiederholt. Zudem ist sie jederzeit auf TVNOW abrufbar. Mehr Informationen zur Sendung finden Sie auch bei vox.de.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen