TV

"Naked Attraction" Gestatten, Markus, 47, Fußfetischist

Markus ist auch Sauna-Aufguss-Meister.jpg

Markus ist auch Sauna-Aufguss-Meister.

(Foto: RTL2)

Die "crazy" Döschen-Show geht in die zweite Runde. Heute: Der geile Markus sucht eine "Schnecke" und Tanja aus Berlin hat ein Problem. Die Nackten leben noch. Achtung: Lesen Sie diesen Text nur mit "Lust for Life"!

Manchmal, wenn man glaubt, schlimmer wird es nimmer, passiert was? Es wird noch furchtbarer. Aber liebe Leserinnen und Leser, Sie und ich - wir machen jetzt das Beste aus der Situation.

In der zweiten Folge von "Deutschlands heißester Dating-Show" lernen wir nämlich den Markus aus Österreich kennen. Der Markus hat süße, blondierte Haarsträhnchen und sucht eine Frau für "geilen Sex". Der Fußfetischist, der die Nägel der Damen gern nach Jahreszeiten bemalt, mag es "extremer", also nicht nur Sex in der Koje oder unter der Dusche oder so, nein, richtig extrem! Auf der Schrankwand, in der Tiefkühltruhe im Discounter oder unter der Goldkanten-Gardine der Schwiegermutter. … Je extremer, desto spitzer wird der Markus, und wenn "die Schnecke" seiner Holden dann auch noch "schön funkelt", ist der "Sauna-Aufguss-Meister" im siebten Himmel.

Markus, auch zweifacher Speedski-Weltmeister, arbeitet, nur der Vollständigkeit halber, in einem Labor für Qualitätskontrolle. Und weil der "Busen-Fußtyp" seit nunmehr einer ganzen Weile keine mehr abgekriegt hat, sucht er nach einer neuen "hübschen Schnecke". Die Ernüchterung aber folgt prompt; sieht man dem Ösi doch sofort an, wie unzufrieden er ist, als die ihm zur Schau gestellten "Unterkörper" der Ladys seinem Alter (47) entsprechen. "Man sieht bei dieser Dame schon ein bisschen mehr Lebenserfahrung", entfleucht es seinem Munde, der selten schweigt.

Bitte nur einen Nippel gepierct!

Markus liebt an Frauen: "Silikon, Wimperntusche, schöne Füßchen, lackierte Nägel, Splitter in der Schnecke" und gepiercte Brustwarzen - aber bitte nur einen Nippel, nicht zwei, denn der Sauna-Burschi will sich "beim Nuckeln" ja schließlich nicht die Beißer kaputtmachen.

Respekt ist dem Markus wichtig, er behandelt alle Damen "süß", macht ihnen Komplimente und "zieht ihnen beim Sex gern von hinten an den Haaren", natürlich liebevoll, is' klar. Ein Problem gibt’s jedoch beim Markus: Man kann ihm für seine Chauvi-Sprüche nicht einfach eine Schelle verpassen, denn weil der Markus ja das Extreme liebt, würde der das glatt für eine Einladung zum Schäferstündchen halten.

Tanja mag breite Gürtel.jpg

Tanja mag breite Gürtel.

(Foto: RTL2)

In gewohnter Manier verabschiedet sich der Nuckeler von den aussortierten Damen aus den Boxen, viele von ihnen kommen aus Berlin. Am Ende bleiben eine blonde Kosmetikerin und eine Lady übrig, die "früher mal ein Mann war". Markus macht sich nackig und präsentiert über seinem österreichischen Schwert eine Intimrasur. Es ist ein geschwungenes V. Döschen-Zeigerin Milka will wissen, wofür der Buchstabe steht. Die knappe Antwort: "vögeln".

Die Auserkorene kriegt es mit der Angst. Leider muss sie jetzt auf ein Date mit dem schmierlappigen Schnecken-Jäger. "Ja, wir können das ja noch vertiefen", lügt sie ihm höchstwahrscheinlich die Hucke voll und macht sich Gedanken über einen Fluchtplan.

Saunieren lindert Kopfschmerzen

Aber was nehmen wir nun aus der Nummer mit? Sie können wirklich froh sein, dass Sie mich haben, ich erzähle es Ihnen! Markus erinnert uns daran, mal wieder in die Sauna zu gehen. Regelmäßiges Saunieren sorgt für Entspannung und verbessert die Atmung. Auch die Kopfschmerzen von der Blödheit der Welt sollen angeblich gelindert werden. In Saunen sollen außerdem die besten Geschäftsabschlüsse zustande kommen. Wenn Sie beispielsweise irgendwas planen, dass Sie in Teufelsküche bringen könnte, immer vorher eine Runde saunieren! Das pustet gehörig die grauen Zellen durch.

Vor Markus suchte Dreifach-Mama Tanja Männlein oder Weiblein, "ma' wat Neues ausprobieren, kann nich' schaden, wa?" Die Security-Mitarbeiterin kommt, Sie ahnen es, auch aus Berlin. Tanja ist "voll crazy" und die Kinder (20, 16, 12) finden "det janz cool, dass die Mama sich im Fernsehen nackig macht."

In sechs Boxen werden ihr "gut bestückte Exemplare" beider Geschlechter dargeboten, "Muschis mit Intimtattoos", "ein Drei-Tage-Penis-Bart" und und und; die Tanja wird allein vom Anblick noch mehr "crazy" als sie es ohnehin schon ist.

Nackt und noch am Leben

Doch auch hier zeigt sich das Manko des Konzepts, denn als die Boxen die Gesichter enthüllen und die zur Schau gestellten Exponate wiederum auch die Tanja erblicken, schienen sie eher wenig begeistert. Hier muss RTL2 gegebenenfalls umdenken. Die Konzeptentwickler haben schlicht nicht beachtet, dass die nackigen Leute ja nicht nur nackt sind, sondern – NOCH AM LEBEN! Und demzufolge haben Sie ein Gehirn und können auch denken. Das ist ein Problem, denn so ein Gehirn und ein freier Wille können einem wirklich die ganze Tour versauen.

Nichtsdestotrotz muss einer mit der "verrückten" Sicherheitsmitarbeiterin auf ein Date. Ausgerechnet der Mann mit den "schönen Augen", der keine Haare auf dem Kopf und dafür sehr viele auf der Brust hat, erwischt es. Hätte die Tanja sich mal lieber für die rausgepfefferte Performancekünstlerin aus BERLIN entschieden! Denn die hatte "voll das schöne" "Lust for Life"-Tattoo über dem Busen.

Bis nächste Woche! Verlieren Sie bis dahin bitte nicht die Lust am Leben! Und kommen Sie um Himmels willen bloß nicht nach Berlin!

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema