TV

"Bauer sucht Frau" Tränen im Paradies

Antonia Bauer sucht Frau.jpeg

Doch lieber Baywatch als Bauernhof: Antonia kratzt die Kurve.

(Foto: TVNOW)

Liebesspaß in Sachsen, Eieralarm in Heilbronn und Abschiedsfrust am Bodensee: Auf den Höfen der "Bauer sucht Frau"-Protagonisten geben sich Freud und Leid die Klinke in die Hand.

Jedes Jahr aufs Neue stellt sich im "Bauer sucht Frau"-Universum die Frage: Welches Pärchen flattert zuerst in Richtung Wolke sieben? Im Herbst 2020 zeigt man diesbezüglich im schönen Sachsenland mit allen verfügbaren Daumen nach oben. Rinderfreund Lutz und sein Braveheart-Blümchen Steffi geben aber auch ein tolles Paar ab.

Egal ob beim Füttern der asiatischen Hängebauchschweine oder beim gemeinsamen Rasentraktorspaß: Lutz und Steffi sind unzertrennlich und genießen jede gemeinsame Stunde in vollen Zügen. Da grinst sogar die frischgebackene Huftier-Mama über beide Hörner: "Was hältst du davon, wenn wir das Kalb Steffi nennen?", setzt Lutz noch einen drauf. Harmonie-Experten fragen sich zu recht: Was soll hier noch schiefgehen?

"So etwas hat mir noch nie ein Mann geschenkt!"

1732223.jpeg

Rüdiger hat eine gefunden, die Eier mag.

(Foto: TVNOW)

Beinahe genauso viele Geigen hängen über den Dächern von Pohlheim. Hier vergnügen sich Doperschafzüchter Thomas und seine Bianca mit Gartenschläuchen und großem Mähgerät. Was in Hessen zum perfekten Glück noch fehlt, ist das "ultimative Signal" von Thomas. Der kugelrunde Wurstaufschnitt-Fan hat's aber nicht so mit selbstbewusst vorgetragener Liebespoesie. Statt zu brabbeln, schnitzt Thomas lieber. Und so präsentiert sich zu abendlicher Stunde ein formvollendetes Holzherz vor den glänzenden Augen von Hofdame Bianca: "So etwas hat mir noch nie ein Mann geschenkt!", jubelt die Glückliche mit Tränen in den Augen. Sachsen, Hessen … Et läuft!

Der dritte im Big-Love-Bunde hört auf den Namen Rüdiger. Der baden-württembergische Legehennen-Guru bemerkt schon am Frühstückstisch, dass er mit Tatjana den großen Fang gemacht hat. Die schluckt nämlich täglich mindestens drei bis vier Eier weg! Tatjana kann aber nicht nur gut speisen. Die Blondine mit dem osteuropäischen Akzent kann auch intensiv und liebevoll streicheln.

Der mit dem "Eierschalensollbruchstellenerzeuger" prahlt

Im Geflügelstall von Rüdiger knuddelt Tatjana mit einer Hundertschaft flauschiger Quietscheküken um die Wette. Für Eifersuchtsgedanken gibt es aber keinen Grund. Am Ende des Tages würde sich Tatjana immer für einen rüdigerschen Zweibeiner ohne Flügel entscheiden. Der hat schließlich einen "Eierschalensollbruchstellenerzeuger" auf dem Frühstückstisch stehen. Prioritäten setzen. Immer wichtig.

Was in Sachsen, Hessen und Heilbronn schon massenhaft Schmetterlinge zum Flattern bringt, poltert in Höxter noch ein bisschen ungelenk zwischen Weidewiese und Pferdestall hin und her. Zwar "reitet" Bio-Bäuerin Denise mit Zeitsoldat Sascha bereits in vielen Dingen auf einer Welle. Aber so richtig entscheiden kann sich die große Blonde mit dem knappen Höschen noch nicht. Da stolpert ja auch noch Schönling Till über die Koppel. Der begegnet den neugierigen Hoftieren stets mit Abstand und Respekt. Und auch sonst hält sich der muskelbepackte Bademeister aus Kiel eher zurück. Aber wenn sich dann doch mal zufällig die Blicke von Till und Denise kreuzen, dann" kribbelt es vom kleinen Zeh bis zur Haarspitze", so die Hof-Chefin. Alles (noch) nicht ganz so einfach.

Antonia hat fertig

1731413.jpeg

Patrick muss auf eine seiner drei Auserwählten direkt wieder verzichten.

(Foto: TVNOW)

Noch ein bisschen dramatischer geht es auf dem Hof von Rinderzüchter Patrick zu. Der Beau der Staffel und Hahn im Korb der drei Model-Hennen Antonia, Julia und Sofia, muss sich bereits nach zwei Hof-Rundgängen von einer Dame wieder verabschieden. Völlig aufgelöst sitzt die stets selbstbewusst nach vorne preschende Antonia auf der Terrasse und teilt dem verdutzt dreinblickenden Bauern ihren Entschluss mit. "Ich kann nicht mehr. Ich fühle mich in diesem ungewohnten Dreiergespann nicht mehr wohl", schluchzt das zarte Püppchen.

Fünf aufwühlende Bauer-tröstet-Frau-Minuten später steht bereits das Taxi vor der Tür. Noch einmal fließen im Paradies dicke Tränen. Aber: Rien ne va plus! Nichts geht mehr. Antonia ist weg. Und Julia und Sofia? Hier hält sich die Trauer über den plötzlichen Abschied erwartungsgemäß in Grenzen.

Kurz bevor Inka Bause mit der Dritte-Folge-Klappe um die Ecke kommt, darf sich Kartoffelbauer Peter noch kurz vorstellen. Der 34-jährige Viersener träumt von einer Partnerin, die "mit anpackt und vielleicht Lust hat, den Hofladen zu managen." Nach ein paar Gläsern Caipirinha entscheidet sich der Fußball-Fan für die redselige Alina. So kann jetzt auch im tiefen Westen der Republik die Hofwoche beginnen.

"Bauer sucht Frau" läuft jeden Montag um 20.15 Uhr auf RTL und ist jederzeit bei TVNOW abrufbar. Weitere Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de